AMD : Dual-GPU-Fiji kommt mit Cooler-Master-Wakü

, 92 Kommentare
AMD: Dual-GPU-Fiji kommt mit Cooler-Master-Wakü
Bild: PCPer

AMDs Dual-GPU-Grafikkarte auf Basis zweier Fiji-GPUs kommt in diesem Herbst. Dies ist der von AMD mitgeteilte, offizielle Wissensstand. Die indische Import-/Export-Datenbank Zauba verrät nun anhand eines neuen Eintrages mehr. Demnach ist das Produkt mit einem Kühlkörper von Cooler Master ausgestattet.

Das muss nicht unbedingt auf einen Wasserkühler hinweisen, allerdings ist dies sehr wahrscheinlich. So setzt AMD bereits bei der Radeon R9 Fury X auf einen solchen (von Cooler Master), die Radeon R9 295X2 als letzte Dual-GPU-Karte von AMD hatte einen und so ist es sehr wahrscheinlich, dass auch die neue Dual-GPU-Karte einen solchen haben wird.

Fraglich ist es noch, inwieweit sich die Wasserkühlung von dem Pendant auf der Radeon R9 Fury X unterscheiden wird. Es benötigt natürlich zwei anstatt nur einen Kontakt zur Grafikkarte, doch ebenso wichtig ist die Frage, ob es Änderungen bei der Pumpe und dem Radiator gegeben hat – was derzeit völlig unklar ist. Spannend ist vor allem die Frage, ob AMD die Pumpe verbessert hat, die bei der Radeon R9 Fury X unangenehm Fiepen kann, während die der Radeon R9 295X2 dieses Problem nicht hat.

Der Eintrag der Grafikkarte verrät davon abgesehen noch zwei weitere Bezeichnungen. Anhand des Begriffes „Fijigemini“ lässt sich die Grafikkarte identifizieren, da AMD bereits seit mehreren Jahren den Begriff Gemini (Zwilling) für eine Dual-GPU-Karte nutzt. Dies könnte ebenso der Verkaufsname werden, ist jedoch unwahrscheinlich. Darüber hinaus taucht das Wort „Tobermory“ (eine Insel Schottlands) in dem Datenbankeintrag auf. Dies könnte der interne Codename der Grafikkarte sein.

Zauba-Eintrag für Dual-GPU-Fiji
Zauba-Eintrag für Dual-GPU-Fiji (Bild: Zauba)

Weitere Details zu dem Produkt gibt es nicht. Es erscheint jedoch wahrscheinlich, dass AMD das versprochene Datum im Herbst dieses Jahres wird einhalten können. Ob man jedoch schafft vor dem Konkurrenzmodell von Nvidia zu erscheinen ist aktuell fraglich.