Android : Google Play hat bald nur noch zwei Store-Kategorien

, 21 Kommentare
Android: Google Play hat bald nur noch zwei Store-Kategorien
Bild: Kirill Grouchnikov

Google Play steht in den kommenden Wochen eine grundlegende Überarbeitung bevor, die den Store des Android-Betriebssystems komplett neu gestalten wird. Teil der Überarbeitung ist die Reduzierung der Kategorien von sechs auf nur noch zwei.

Statt der sechs Store-Kategorien Apps, Spiele, Filme (in den USA auch TV-Serien), Musik, Bücher und Kiosk (Newsstand in den USA) wird es zukünftig nur noch die zwei Kategorien „Apps & Games“ sowie „Entertainment“ geben. Erst innerhalb dieser Kategorien kann dann über Filter, die den bisherigen Kategorien gleichkommen, wieder detailliert unterschieden werden.

Eine Vorschau auf das neue Design hat der UI-Ingenieur Kirill Grouchnikov auf Google+ gegeben. Seit sechs Jahren war Grouchnikov maßgeblich an der Gestaltung des Play Stores (früher Android Market) beteiligt, bevor er nun zum Frameworks-Team wechselt. Er betont, dass der neue Play Store die Arbeit eines großen Teams sei und dass er selbst nur wenige Elemente gestaltet habe.

Abgesehen vom neuen Design wird das neue Google Play erstmals auch die Right-to-left-Textdarstellung unterstützen. Der bekannteste Vertreter dieser Textausrichtung ist die arabische Sprache. Android selbst bietet bereits eine Right-to-left-Unterstützung.