Bluetooth Smart : Doppelte Geschwindigkeit und vierfache Reichweite

, 33 Kommentare
Bluetooth Smart: Doppelte Geschwindigkeit und vierfache Reichweite
Bild: Dirk Haun (CC BY 2.0)

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat einen Blick auf die Roadmap für 2016 gewährt. Das Hauptaugenmerk liegt auf Innovationen im Zusammenspiel von intelligenten und vernetzten Gegenständen (Internet der Dinge). Zu den Verbesserungen zählen größere Reichweiten, höhere Geschwindigkeiten und Mesh-Netzwerke.

Die Reichweite für mit Bluetooth Smart vernetzte Geräte soll sich durch die neuen Spezifikationen vervierfachen. Bluetooth Smart beziehungsweise Bluetooth Low Energy (LE) bezeichnet Bluetooth-Versionen ab 4.0 und ist deutlich stromsparender als ältere Varianten. Die Technologie wird insbesondere bei der Heimvernetzung verwendet. Zu der höheren Reichweite komme zudem eine robustere Verbindungsstabilität, um beispielsweise SmartHome-Produkte innerhalb des Hauses besser mit Geräten im Außenbereich vernetzen zu können.

Die neuen Bluetooth-Spezifikationen erlauben außerdem eine um 100 Prozent höhere Geschwindigkeit bei Datenübertragungen, ohne dabei den Strombedarf zu erhöhen. Dies sei vor allem bei kritischen Anwendungen aus dem Medizinbereich von Vorteil, wo schnelle Reaktionszeiten und niedrige Latenzen benötigt werden, so die Bluetooth SIG. Die Verbindungsqualität soll sich auch durch Mesh-Netzwerke erhöhen. Dadurch können sich einzelne Bluetooth-Geräte miteinander vernetzen, ohne auf einen zentralen Hub angewiesen zu sein. Weitere Details will die Bluetooth SIG in den nächsten Monaten bekanntgeben.

Aktuellen Prognosen zufolge steigt das Marktpotenzial des ‚Internet der Dinge‘ bis zum Jahr 2025 auf 2 bis 11,1 Billionen Dollar“, so Toby Nixon, Vorsitzender der Bluetooth SIG. „Die Updates der Bluetooth-Technologie für das Jahr 2016 werden dabei helfen, das Wachstum in diesem Bereich weiter anzutreiben.“ Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) besteht aus über 8.000 Unternehmen, darunter IBM, Intel sowie Microsoft, und überwacht die Entwicklung des Bluetooth-Standards.