Halbleiter-Chips : Intel führt bei Forschung, Samsung & Apple bei Konsum

, 24 Kommentare
Halbleiter-Chips: Intel führt bei Forschung, Samsung & Apple bei Konsum
Bild: Steve Jurvetson (CC BY 2.0)

Marktforscher haben die Halbleiterbranche unter die Lupe genommen und Statistiken für das Gesamtjahr 2015 veröffentlicht. Laut Statistik hat Intel abermals am meisten für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Bei den Abnehmern führt erneut Samsung, aber nur noch knapp vor dem aufholenden Apple.

Samsung und Apple beziehen die meisten Chips

Die Statistiken von Gartner beziehen sich auf die Werte und den Anteil am weltweiten Halbleitermarkt, was an dieser Stelle als „Design TAM“ umschrieben wird. TAM steht für Total Available/Adressable Market und beschreibt in der Regel den insgesamt verfügbaren Absatzmarkt für ein Produkt anhand des theoretisch möglichen Umsatzes. Die Zahlen beziehen sich somit auf den globalen Umsatz mit Halbleiterprodukten wie Computerchips. Demnach haben die zehn führenden Halbleiterabnehmer 2015 zusammen rund 123 Milliarden US-Dollar ausgegeben, was 36,9 Prozent des weltweiten Umsatzes mit Halbleitern ausmache.

Nach Einschätzung von Gartner haben Samsung und Apple im vergangenen Jahr den Markt mit Halbleitern im Wert von rund 59 Milliarden US-Dollar bedient und kamen so zusammen auf einen Marktanteil von fast 18 Prozent. „Samsung Electronics und Apple sind auch 2015 die führenden Halbleiter-Abnehmer geblieben“, heißt es in der Meldung von Gartner.

Die Zahlen verdeutlichen, dass Samsung dabei nur noch knapp vor Apple führt. Der iPhone-Anbieter konnte beim Anteil gegenüber 2014 um gut sieben Prozent zulegen, während Samsung 3,6 Prozent verlor. Lenovo findet sich trotz leichten Rückgangs auf dem dritten Platz wieder und verdrängte Hewlett-Packard, das auch von Dell überholt wurde. Die Ursache liegt in der Aufspaltung von Hewlett-Packard in HP Inc. und Hewlett-Packard Enterprise. Beide Sparten werden nun separat in den Statistiken geführt und sind entsprechend schwächer aufgestellt als das ehemals vereinte HP.

An sechster Position löste der chinesische Telekommunikationsriese Huawei Sony ab. LG Electronics bleibt unverändert auf Platz neun. Zwei Plätze verlor der Netzwerkausrüster Cisco Systems, der nun das Schlusslicht in den Top 10 der Halbleiterkonsumenten bildet.

Top 10 der Halbleiterkonsumenten nach Design Total Available Market (TAM)
Platzierung
2015 (2014)
Unternehmen TAM 2014
(Mio. USD)
TAM 2015
(Mio. USD)
Δ 2014-2015 (%) Marktanteil
2015 (%)
1 (1) Samsung Electronics 30.989 29.867 -3,6 8,9
2 (2) Apple 27.177 29.116 +7,1 8,7
3 (4) Lenovo 13.743 13.329 -3,0 4,0
4 (5) Dell 10.880 10.686 -1,8 3,2
5 (3) HP Inc. 15.616 8.634 -44,7 2,6
6 (7) Huawei 6.040 7.020 +16,2 2,1
7 (6) Sony 7.631 6.947 -9,0 2,1
8 (-) Hewlett Packard Enterprise 0 6.473 - 1,9
9 (9) LG Electronics 5.743 5.533 -3,7 1,7
10 (8) Cisco Systems 5.817 5.430 -6,7 1,6
Andere 216.695 210.684 -2,8 63,1
Gesamt 340.331 333.718 -1,9 100,0
Quelle: Gartner

Intel gibt für Forschung und Entwicklung erneut am meisten aus

Eine gänzlich andere Rangordnung ergibt sich anhand der Ausgaben, die Halbleiterunternehmen 2015 für Forschung und Entwicklung ausgegeben haben. Die Marktforscher von IC Insights haben hochgerechnet, dass Marktführer Intel 2015 gut 12 Milliarden US-Dollar für Research und Development (R&D) ausgegeben hat – eine Steigerung von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gemessen am Jahresumsatz mit Halbleiter-Chips von gut 50 Milliarden US-Dollar macht dies einen Anteil von 24 Prozent aus.

Mit gewohnt deutlichem Abstand folgen auf den Plätzen zwei und drei erneut Qualcomm und Samsung, die rund 3,7 und 3,1 Milliarden US-Dollar für R&D ausgaben. In Relation zum Umsatz ist Qualcomm ähnlich aufgestellt wie Intel, bei Samsung machen die Ausgaben aber nur 7,5 Prozent am Umsatz aus. Neueinsteiger in den Top 10 ist der südkoreanische Speicherhersteller SK Hynix, der den Sprung von Platz zwölf auf Platz neun mit Investitionen von 1,4 Milliarden US-Dollar schaffte.

Durch die sich stetig verändernden Marktbedingungen und Phasen mit vielen technischen Neuerungen oder aber technischer Stagnation herrscht in dieser Art der Weltrangliste stets große Bewegung.

Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Halbleitergeschäft
Ausgaben für Forschung und Entwicklung im Halbleitergeschäft (Bild: IC Insights)

Halbleiterhersteller nach Umsatz

Schon vor einigen Wochen hatte Gartner die Umsatzprognosen bei den führenden Halbleiteranbietern für das Jahr 2015 veröffentlicht, die an dieser Stelle nicht fehlen sollten.

Dort führt nach wie vor Intel mit 15,5 Prozent Marktanteil. Samsung folgt mit 11,6 Prozent auf Platz zwei. Neuer Drittplatzierter ist Speicherhersteller SK Hynix, der zwar nur leicht zulegte, aber davon profitierte, dass Qualcomm und Micron deutlich weniger als 2014 umsetzten. Infineon ist mit einer Umsatzsteigerung von 16,5 Prozent wieder in den Top 10 vertreten.

Im Gesamtmarkt ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen, den Gartner mit schwächelnder Nachfrage für Elektronik, dem Einfluss des starken US-Dollars und erhöhten Beständen begründet.

Top 10 der weltweit führenden Halbleiteranbieter nach Umsatz 2015
Platzierung
2015 (2014)
Anbieter Umsatz 2014
(Mio. USD)
Umsatz 2015
(Mio. USD, geschätzt)
Δ 2014-2015 (%) Marktanteil
2015 (%)
1 (1) Intel 52.331 51.709 -1,2 15,5
2 (2) Samsung Electronics 34.742 38.855 +11,8 11,6
3 (5) SK Hynix 15.997 16.494 +3,1 4,9
4 (3) Qualcomm 19.291 15.936 -17,4 4,8
5 (4) Micron Technology 16.278 14.448 -11,2 4,3
6 (6) Texas Instruments 11.538 11.533 0,0 3,5
7 (7) Toshiba 10.665 9.622 -9,8 2,9
8 (8) Broadcom 8.428 8.419 -0,1 2,5
9 (9) STMicroelectronics 7.376 6.890 -6,6 2,1
10 (12) Infineon Technologies 5.693 6.630 +16,5 2,0
Andere 157.992 153.182 -3,0 45,9
Gesamt 340.331 333.718 -1,9 100,0
Quelle: Gartner