Marktforschung : Talfahrt der Tablet-Verkäufe beschleunigte sich 2015

, 33 Kommentare
Marktforschung: Talfahrt der Tablet-Verkäufe beschleunigte sich 2015
Bild: Apple

Laut aktuellen Zahlen der Marktforscher von TrendForce war der weltweite Tablet-Markt im vergangenen Jahr erneut rückläufig und dabei mit 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr so sehr wie noch nie. Insgesamt wurden 168,5 Millionen Einheiten ausgeliefert. Apple als Marktführer hat es gemäß TrendForce am Härtesten getroffen.

Der iPad-Hersteller konnte 2015 mit 49,6 Millionen Einheiten gegenüber dem Vorjahr (63,4 Millionen) rund 22 Prozent weniger Tablets ausliefern. Das im Herbst vorgestellte iPad Pro soll nur eine „begrenzte Beteiligung“ an der Stückzahl haben, da es sich preislich und technisch im High-End-Bereich positioniert, während die iPad-mini-Reihe mit schätzungsweise 20 Millionen Einheiten rund 40 Prozent der Stückzahl ausmachte. Der Marktanteil fiel um 3,6 Prozent auf 29,4 Prozent.

Auf Platz zwei der Hersteller hält sich weiter Samsung, dessen Stückzahl im Vorjahresvergleich um 18 Prozent auf 33,5 Millionen Einheiten und dessen Marktanteil um 1,5 Prozent auf 19,9 Prozent fiel. Dahinter reiht sich Lenovo in Europa als nach TrendForce-Angaben wichtigstem Tablet-Markt und einem beinahe gleichgebliebenen Marktanteil von 5,8 Prozent ein, während Amazon laut den Marktforschern dank seiner günstigen Fire-Tablets, mit über 3,5 Millionen Einheiten im 4. Quartal Wettbewerber Asus den Rang ablaufen konnte.

Nicht unter die fünf größten Hersteller hat es Microsoft geschafft, wobei laut TrendForce erwähnenswert sei, dass der Konzern mit der Surface-Reihe „herausragende“ Lieferzahlen vorweisen kann und im Vorjahresvergleich auf ein Wachstum von fast 50 Prozent kommt. Abseits eines weiteren Rückgangs bei Apple sollen die Marktanteile gemäß der Prognose von TrendForce in diesem Jahr weitestgehend stabil bleiben.

Marktanteil 2014 Marktanteil 2015 Marktanteil 2016
(Prognose)
Apple 33,0 % 29,4 % 25,0 %
Samsung 21,4 % 19,9 % 20,0 %
Lenovo 5,6 % 5,8 % 5,7 %
Asus 4,2 % 3,2 % 3,3 %
Amazon 2,0 % 3,3 % 3,5 %
Andere 33,9 % 38,5 % 42,5 %
Stückzahl
in Millionen
192,0 168,5 151,8
Quelle: TrendForce

Als Grund für den zuletzt deutlichen Rückgang sieht die TrendForce-Analystin Anita Wang neben der Sättigung des Marktes auch die langen Lebenszyklen der Tablets sowie einen Überfluss an Alternativgeräten, die als Ersatz herhalten – allen voran großformatige Smartphones und 2-in-1-PCs. Letztere werden bei den vorgelegten Zahlen von TrendForce nicht berücksichtigt, sondern lediglich Tablets in „Schiefertafelform“ ab 7 Zoll mit einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 × 600 Bildpunkten.