In Win 303 : Ungewöhnliches Kühlkonzept hinter Glas kostet 99 Euro

, 65 Kommentare
In Win 303: Ungewöhnliches Kühlkonzept hinter Glas kostet 99 Euro
Bild: In Win

Mit dem 303 präsentiert In Win sein neustes Gehäuse. Samt Seitenwand aus Hartglas bleibt der Hersteller weiterhin seiner Linie treu, setzt beim neuen Spross jedoch auf ein auf Radiatoren ausgelegtes Kühlkonzept.

Ungewöhnliches Lüfterkonzept setzt auf Radiator

Äußerlich vertraut das In Win 303 auf klare Linien und angesichts der Quaderform auf ein schlichtes Auftreten. Als Hingucker setzt der Hersteller bei der kompletten linken Seitenwand erneut auf gehärtetes und leicht getöntes Glas. Im oberen Bereich der rechten Gehäusewand sind wabenförmige Lufteinlässe angebracht, die bereits auf ein ungewöhnliches Lüfterkonzept schließen lassen.

Das In Win 303 verzichtet gänzlich auf Lüfter im Front- und Deckelbereich. Die Frischluftzufuhr erfolgt über drei optionale 120-Millimeter-Lüfter im Boden. Im Sinne des Kamineffektes, bei dem die erwärmte Luft nach oben steigt, zielt das 303 als Hauptkühlkomponente auf Nutzer eines 360-mm-Radiators ab. Dem Lieferumfang sind keine Lüfter inkludiert. Der Wärmetauscher wird zwar am Deckel montiert, jedoch zur Glasseitenwand ausgerichtet. Der Radiator samt angebrachter Lüfter darf maximal 70 Millimeter tief sein. Dem Kühlkonzept Rechnung tragend weicht auch das Netzteil an eine ungewöhnliche Position – unterhalb des Deckels verweilt es in stehender Position.

In Win 303

Der Innenraum fasst Mainboards bis zu einem E-ATX-Formfaktor und weist mit Hinblick auf den Einbau einer Wasserkühlungspumpe keinerlei Laufwerksschächte auf. Etwaige Festplatten werden direkt am Mainboard-Träger verschraubt. Zwei 2,5-Zoll-Festplatten finden auf der Vorderseite, zwei 3,5-Zoll-Festplatten auf der Rückseite des Trays Platz.

Im frontseitigen I/O-Panel stehen je zwei USB-3.0- und USB-2.0- sowie die obligatorischen Audio-Anschlüsse bereit. Sowohl das die Vorderpartie zierende Logo als auch die Anschlüsse sind mit blauen LEDs beleuchtet.

Das In Win 303 ist laut Hersteller ab sofort zum Preis von knapp 100 Euro in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Der deutsche Distributor Caseking verzeichnet jedoch eine Verfügbarkeit ab Ende Juni. Später soll es darüber hinaus eine optionale Seitenwand aus Stahl samt eingefasstem Firmenlogo geben.

In Win 303 In Win 503 In Win 703
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX, Thin Mini-ITX ATX, Micro-ATX ATX, Micro-ATX, Mini-ITX, NUC
Chassis (L × B × H): 480 × 215 × 500 mm (51,60 Liter)
Seitenfenster
473 × 210 × 440 mm (43,71 Liter)
Seitenfenster
477 × 210 × 432 mm (43,27 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Glas Stahl, Aluminium
Nettogewicht: 10,88 kg 5,90 kg 5,40 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
1 × 5,25" (extern)
5 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
1 × 5,25" (extern)
4 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Blende für opt. 5,25"-Laufwerk
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Heck: 1 × 120 mm (optional)
Seitenteil links: 3 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Boden: 1 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Netzteil Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 200 mm
CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 408 mm
Netzteil: 220 mm
Preis: 99 € 69,90 $ 60 €