Mobilfunk : Registrierungsdatenbank legte Telekom-Netz lahm

, 50 Kommentare
Mobilfunk: Registrierungsdatenbank legte Telekom-Netz lahm
Bild: Deutsche Telekom

Datenbankprobleme führten am Samstagmorgen dazu, dass viele Telekom-Kunden weder mobil telefonieren noch mobil surfen konnten. Die Störung dauerte bis circa 10:15 Uhr und ist laut Unternehmen mittlerweile behoben.

Wie die Deutsche Telekom mitteilt, funktionieren Telefonie und Datenverbindungen wieder. Als Ursache nennt das Unternehmen Probleme in einer Registrierungsdatenbank. Kunden, die noch immer Probleme haben, rät die Telekom, den Flugmodus zu aktivieren und wieder zu deaktivieren oder das Gerät aus- und wieder einzuschalten.

Durch den Datenbankfehler konnten viele Telekom-Kunden keine Telefonate mit ihrem Handy führen oder das mobile Internet nutzen. Sie sahen nur die Meldung „Kein Netz“. Notrufe waren von dem Fehler nicht betroffen. Die Registrierungsdatenbank ist dazu da, SIM-Karten gegenüber dem digitalen GSM-Mobilfunknetz zu authentifizieren. Genau diese Überprüfung funktionierte nicht mehr. Das Telekom-Netz war nicht in der Lage zu überprüfen, ob die SIM-Karte im Endgerät des Kunden gültig ist.