Blocks : Modulare Smartwatch kann vorbestellt werden

, 19 Kommentare
Blocks: Modulare Smartwatch kann vorbestellt werden
Bild: Blocks

Die modulare Smartwatch Blocks kann ab sofort für 330 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung ist für Oktober 2016 geplant. Dabei ist nicht die Uhr an sich modular, sondern das Armband: Verschiedene Module werden als Glieder in das Armband eingefügt und erweitern die Fähigkeiten von Blocks.

Blocks schloss im Oktober 2015 erfolgreiche eine Schwarmfinanzierung ab: Binnen 56 Minuten wurde das angestrebte Finanzierungsziel von 250.000 US-Dollar via Kickstarter erreicht. Am Ende sammelte Blocks 1,6 Millionen US-Dollar ein.

Wie aus der Produktseite hervorgeht, nutzt die finale Blocks-Smartwatch ein SoC vom Typ Snapdragon Wear 2100 statt des ursprünglich vorgesehenen Snapdragon-400-SoC. Der Prozessor kann auf 512 MB RAM zurückgreifen. Das runde Display der finalen Version misst 1,39 Zoll, löst mit 400 x 400 Pixeln auf und setzt auf die AMOLED-Technik, die leuchtende Farben und tiefstes Schwarz garantiert. Die Bedienung erfolgt mittels Touch- und Sprachbefehlen. Als Betriebssystem dient Android Marshmallow.

Als Erweiterungen stehen Module für eine zusätzliche Batterie, Herzrate, Taschenlampe, GPS, NFC, ein programmierbarer Knopf und „Abenteuer“, das der Erfassung von Temperatur, Luftdruck und Höhenmeter dient, zur Auswahl. Wer die Uhr für 330 US-Dollar vorbestellt, kann sich vier Module aussuchen.