Xbox One : Microsoft legt geplante TV-Aufnahmefunktion auf Eis

, 24 Kommentare
Xbox One: Microsoft legt geplante TV-Aufnahmefunktion auf Eis
Bild: Microsoft

Im vergangenen Jahr auf der Gamescom noch vollmundig angekündigt, hat Microsoft die Entwicklung der DVR-Funktion zur Aufnahme von TV-Sendungen mit der Xbox One nun auf Eis gelegt. Die freien Ressourcen sollen stattdessen für den Spiele-Bereich eingesetzt werden, um neue Funktionen für die Xbox One und Windows 10 zu entwickeln.

Gegenüber The Verge begründete Microsoft dies damit, dass für Spieler relevante Funktionen von den Kunden stärker nachgefragt würden. Die DVR-Funktion hätte ohne Leistungseinbußen die Aufnahme von Fernsehsendungen im Hintergrund ermöglichen sollen, um parallel weiter spielen zu können. Als Teil der Funktion war auch das Streamen und Übertragen der Aufnahmen auf andere Windows-10-Geräte geplant.

Bei Spielen wird DVR ausgebaut

In welche Richtung Microsofts Entwicklungsbemühungen abgesehen vom Zusammenwachsen der Xbox One und Windows 10 zu einer Spieleplattform gehen, zeichnet sich bereits ab. Für das große Sommer-Update hat Microsoft verschiedene neue Funktionen angekündigt, die im Rahmen der Xbox One Preview teilweise schon getestet werden können. Dazu zählen beispielsweise die Integration von Cortana und der Ausbau der Social-Media-Features. Aber auch das Thema DVR spielt weiter einer große Rolle. Dabei geht es allerdings um Spiele-Clips sowie deren Aufnahme, Bearbeitung und Veröffentlichung.