Gorilla Glass 5 : Noch besserer Schutz gegen Beschädigungen und Bruch

, 57 Kommentare
Gorilla Glass 5: Noch besserer Schutz gegen Beschädigungen und Bruch
Bild: Corning

Corning hat die fünfte Generation des Gorilla Glass vorgestellt, das als Abdeckglas für die Displays von Mobilgeräten bekannt ist. Gorilla Glass 5 soll verglichen mit der letzten Generation sowohl gegen Beschädigungen durch Spitze Gegenstände als auch gegen Bruch aus Stürzen einen nochmals deutlich verbesserten Schutz bieten.

Aus 1,6 Metern so widerstandsfähig wie Gorilla Glass 4 aus einem

In Laborversuchen überstehe Gorilla Glass 5 aus einer Höhe von 1,6 Metern bis zu 80 Prozent der Fallversuche, bei denen das Display flach auf eine raue Oberfläche aufprallt. Für Gorilla Glass 4 warb Corning mit der gleichen Überlebensrate, allerdings aus einer deutlich geringeren Höhe von einem Meter. Mit der größeren Sturzhöhe sollen Stürze aus Höhen zwischen Schulter und Taille simuliert werden, aus denen Smartphones laut Corning in fast 63 Prozent der Fälle herunterfallen.

Corning Gorilla Glass 5 im Falltest

Doppelt so guter Schutz gegen spitze Gegenstände

Gegen Schäden durch spitze Gegenstände soll Gorilla Glas 5 sogar bis zu doppelt so gut schützen wie das Vorgängerprodukt und verglichen mit dem nicht benannten Abdeckglas eines Wettbewerbers sogar viermal besser. Dies ist auch für Sturzschäden wichtig, denn ist die Oberfläche des Glases erst einmal beschädigt, kann sie durch die bei Stürzen auftretenden Zugkräfte schneller brechen.

Optimaler Schutz hängt auch vom Gerät ab

Dass diese Verbesserungen im praktischen Einsatz nicht voll ankommen müssen, verdeutlicht ein Satz in Cornings Präsentationsfolien. Der praktische Nutzen der Verbesserungen hängt nämlich auch vom Design der einzelnen Geräte ab.

So sind die in Cornings Produktvideo gezeigten Smartphone-Dummys seitlich vollständig von einem Rahmen eingefasst, während die Smartphone-Hersteller darauf immer häufiger verzichten. Zudem können Fehler bei der Herstellung der Geräte dazu beitragen, dass das Displayglas anfälliger für Brüche ist.

Erste Geräte noch dieses Jahr

Die Produktion von Gorilla Glass 5 hat bereits begonnen und Corning geht davon aus, dass es noch im Laufe des Jahres bei den ersten Geräten zum Einsatz kommen wird. Bislang seien die verschiedenen Generationen des Abdeckglases bei mehr als 4,5 Milliarden Geräten im Einsatz. Darunter sind laut Corning mehr als 1.800 Produkte von 40 großen Herstellern.