GeForce GTX 1060 : Referenzdesign von Nvidia hat keinen SLI-Anschluss

, 316 Kommentare
GeForce GTX 1060: Referenzdesign von Nvidia hat keinen SLI-Anschluss
Bild: purepc.pl

Noch vor Ablauf der Sperrfrist hatte ein polnisches Online-Magazin Fotos des Referenzdesigns der kommenden Nvidia GeForce GTX 1060 veröffentlicht. Die Bilder bestätigen bereits vermutete Details und enthüllen weitere: Die GTX 1060 besitzt keinen SLI-Anschluss und das PCB fällt sehr kurz aus.

Die von Pure PC veröffentlichten Fotos fanden schnell Verbreitung im Internet. Im ursprünglichen Artikel selbst ist nur noch ein Foto der Vorderseite der GTX 1060 zu sehen, die anderen Bilder wurden zwischenzeitlich wieder entfernt. Eine neue Erkenntnis ist das Fehlen eines Anschlusses zur Verbindung mehrerer Karten im SLI-Verbund.

Wie bereits anhand zuvor durchgesickerter Details vermutet wurde, besitzt die GeForce GTX 1060 einen einzelnen 6-Pin-Stromanschluss. Nach PCIe-Richtlinie stehen somit insgesamt 150 Watt zur Verfügung, bis zu 75 Watt steuern jeweils der PCIe-Steckplatz und die 6-Pin-Buchse bei. Die TDP soll angeblich bei 120 Watt liegen. An der Slotblende sind mit dreimal DisplayPort 1.4, einmal HDMI 2.0b und einmal DVI die gleichen Anschlüsse wie bei den schnelleren Geschwistern GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 zu finden.

Hinter dem optisch ähnlich anmutenden, aber voraussichtlich weniger hochwertigen Kühler verbirgt sich allerdings eine weitaus kürzere Platine als bei den bisherigen Pascal-Modellen. Die PCB-Länge dürfte im Bereich von 17 bis 18 Zentimetern liegen, wie es auch bei AMDs Radeon RX 480 der Fall ist, die in angeblichen Hersteller-Benchmarks als Gegenspieler auserkoren wurde.

Asus-Modelle bei Händler aufgetaucht

Zu noch utopischen Preisen von fast 500 Euro wurden erste Varianten der GeForce GTX 1060 von Board-Partner Asus bei einem Online-Händler entdeckt. Die Kennnummern der Modelle der Strix-Serie bestätigen, dass die Grafikkarte über 6 GByte Speicher verfügt, auch wenn die Produktbeschreibung von 8 GByte spricht. Zum Preisniveau der GTX 1060 liegen noch keine verwertbaren Hinweise vor. Der Preis sollte aber deutlich unterhalb der GeForce GTX 1070 liegen, die aktuell ab 460 Euro gehandelt wird. Sofern die Gerüchteküche Recht behält, wird die GeForce GTX 1060 bereits am Donnerstag offiziell enthüllt.