VR : HTC soll mit HP Gaming-Rechner für die Vive planen

, 23 Kommentare
VR: HTC soll mit HP Gaming-Rechner für die Vive planen

Aus Zulieferkreisen will DigiTimes erfahren haben, dass HTC für Virtual Reality geeignete PCs künftig unter der Eigenmarke HTC Vive anbieten will. Die Computer werde HTC von HP beziehen und zusammen mit dem VR-Headset Vive als Bundle anbieten.

Ziel des Vorhabens sei es, Kunden VR-Lösungen „zu einem freundlicheren Preisniveau“ zur Verfügung zu stellen, schreibt DigiTimes. Die Rede ist von Vive-ready products im Direktvertrieb über HTC. Angeblich habe das Unternehmen auch mit MSI und ECS über eine Partnerschaft verhandelt, doch ohne Ergebnis. HTC hat die Gerüchte bislang nicht bestätigt.

HTC, in addition to strengthening its software-hardware integration and retail channel expansion, is reportedly planning to release HTC Vive-branded PCs bundled with its HTC Vive to provide consumers virtual reality (VR) solutions at a friendlier price level. HTC will acquire PCs from HP and rebrand them under HTC Vive, according to sources from the upstream supply chain. HTC has not confirmed the news.

DigiTimes

Eine von vielen Vive-Kooperationen

Die vor allem mit Smartphones bekannt gewordene High Tech Computer Corporation (HTC) ist bei der VR-Brille Vive von Anfang an Kooperationen mit anderen Unternehmen eingegangen. Entwickelt wurde das Headset gemeinsam mit dem Spieleentwickler und Steam-Betreiber Valve, der die Vive auch auf seiner Plattform bewirbt und vertreibt. Zum anderen wirbt HTC auf der eigenen Homepage bereits mit für die HTC Vive „optimierten PCs“. Auf der Webseite werden dabei PC-Lösungen von HP, aber auch Alienware und MSI verlinkt.

Um das Ökosystem rund um die Vive zu stärken, hatte HTC zudem das Vive X VR Accelerator Program für Entwickler ins Leben gerufen. Erst kürzlich wurde außerdem die VR Venture Capital Alliance (VRVCA) als Zusammenschluss diverser VR-Investmentfirmen zur Förderung von VR-Projekten angekündigt.

Bislang nicht bestätigt haben sich die Gerüchte, dass HTC eine vollständige Ausgliederung der VR-Sparte als eigenständiges Unternehmen plant. Bisher ist unter dem Namen HTC Vive Tech Corporation lediglich eine Tochtergesellschaft gegründet worden.