Huawei : Umsatz wächst um 40 Prozent gegenüber Vorjahr

, 58 Kommentare
Huawei: Umsatz wächst um 40 Prozent gegenüber Vorjahr

Huawei hat für das erste Halbjahr 2016 ein Umsatzwachstum von 40 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr bekannt gegeben. Aufgrund von Investitionen in das Smartphone-Segment ist die operative Marge gegenüber dem Vorjahr aber gesunken.

Umsatz wächst um 40 Prozent

Huawei Technologies Co. Ltd. hat in den ersten sechs Monaten des aktuellen Jahres einen 40 Prozent höheren Umsatz von 245,5 Milliarden Yuan (33,43 Mrd. Euro) erreicht. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag der Umsatz noch bei 175,9 Milliarden Yuan. Damit konnte Huawei sein Wachstum um 10 Prozentpunkte gegenüber dem zwischen 2014 und 2015 im gleichen Zeitraum erfolgten Wachstumssprung steigern.

Die operative Marge des Konzerns ist in diesem Zeitraum von 18 auf 12 Prozent gesunken. Investitionen, die zukünftigem Wachstum dienen sollen, hätten die operative Marge beeinflusst und leicht nach unten gedrückt, erklärte ein Sprecher des Konzerns gegenüber dem Wall Street Journal.

Auf Platz drei im Smartphone-Ranking

Huaweis Chief Financial Officer Sabrina Meng erklärte zudem, Huawei werde sein Momentum beibehalten und das Jahr in einer positiven finanziellen Position abschließen. Das Unternehmen gibt keine Einblicke in seinen Nettogewinn oder den Umsatz nach einzelnen Sparten. Laut Meng sind die Umsätze aller drei Sparten – Enterprise, Consumer und Carrier – gewachsen. Mit seinen Smartphones liegt das Unternehmen im globalen Ranking derzeit auf Platz drei hinter Samsung und Apple.

Update 26.07.2016 09:27 Uhr  Forum »

Heute hat Huawei Details zum Abschneiden der Consumer Business Group bekannt gegeben. Demnach liegt der Umsatz mit 77,4 Milliarden Yuan (10,53 Mrd. Euro) 41 Prozent über dem Ergebnis des ersten Halbjahres 2015. Die Zahl der verkauften Smartphones ist um 25 Prozent auf 60,56 Millionen gestiegen. Im Ausland wachse die Sparte derzeit 60 Prozent schneller als in China, erklärt Huawei. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hält Huawei mit Stand Ende Mai einen Anteil von 11,4 Prozent am Smartphone-Markt, in einigen europäischen Ländern sollen bereits 15 Prozent erreicht worden sein. In den traditionell auf High-End-Geräte fokussierten Märkten wie UK, Deutschland und Frankreich könne Huawei mittlerweile in derselben Liga spielen, erklärt das Unternehmen.