Windows 10 Insider Build 14390 : Endspurt für das Anniversary Update

, 33 Kommentare
Windows 10 Insider Build 14390: Endspurt für das Anniversary Update
Bild: Microsoft

Microsoft hat mit Build 14390 eine weitere Vorschau-Version von Windows 10 für PC und Mobile veröffentlicht. Das über den Fast Ring erhältliche Update läutet den Endspurt für das Anniversary Update ein und beseitigt die wesentlichen Probleme. Mit dem Amazon Assistant steht zudem eine neue Erweiterung für Edge zur Verfügung.

Im PC-Build war dies zuletzt noch ein Fehler, der bei der Aktivierung des Entwicklermodus auftreten konnte, wenn eine andere Sprache als amerikanisches Englisch eingestellt war. Die Technical Preview 5 von Windows Server 2016 kann zwar noch immer nur bei deaktiviertem Secure Boot in einer virtuellen Maschine betrieben werden, der Fehler liegt in diesem Fall aber bei einem noch nicht in die TP 5 integrierten Patch.

Die beiden letzten bei Build 14388 noch unter Known Issues vermerkten Probleme des Mobile-Builds werden beziehungsweise wurden bereits durch Updates der Apps im Windows Store gelöst. Dies ist zum einen das bereits erschienene Update für den Windows-Sprachrekorder. Zum anderen soll noch ein kleinerer Fehler in der derzeit nur in den USA nutzbaren Microsoft-Wallet-App für kontaktlose Zahlungsvorgänge per App-Update behoben werden.

Dinge einmal anders machen

Um vor der Veröffentlichung des Anniversary Updates am 2. August noch mögliche weitere Fehler zu finden, bittet Microsoft die Windows Insider außerdem darum, Vorgänge in Windows 10 einmal anders anzugehen, als sie es sonst tun. Als „Inspiration“ hierfür sollen die Aufgaben im Feedback Hub dienen, die auf bestimmte Funktionen abzielen.