News Windows 10 Insider Build 14390: Endspurt für das Anniversary Update

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Microsoft hat mit Build 14390 eine weitere Vorschau-Version von Windows 10 für PC und Mobile veröffentlicht. Das über den Fast Ring erhältliche Update läutet den Endspurt für das Anniversary Update ein und beseitigt die wesentlichen Probleme. Mit dem Amazon Assistant steht zudem eine neue Erweiterung für Edge zur Verfügung.

Zur News: Windows 10 Insider Build 14390: Endspurt für das Anniversary Update
 

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
704
#2
Die Version habe ich auf meinem Lumia aber schon seit 2 Tagen drauf ?
Oder handelt es sich hierbei um ein reguläres Update ?
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.521
#3
Einzig NETTO scheint hierzulande eine App anzubieten mit der man im Laden bezahlen kann.
Die Payback App ist auch noch nicht auf dem Stand ihrer Pendants..
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#4
@ kwai: Ja, das Update kam am Samstag schon.

Akkulaufzeit hat sich nochmals gesteigert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

borizb

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.780
#5
Die Technical Preview 5 von Windows Server 2016 kann zwar noch immer
nur bei deaktiviertem Secure Boot in einer virtuellen Maschine betrieben werden,
OMG! DIE WELT GEHT UNTER!

Jetzt mal im Ernst.

Ich hatte gehofft dass MS sich wichtigeren Dingen annimmt. Gerade was den
Treiber Support für etwas ältere Hardware angeht. Oder das alle wieder selbst
steuern können welche Updates sie wollen und wann. Da bin ich mal gespannt
wenns in 2 Wochen kommt, ob das was taugt, aber meine Erwartungen sind niedrig.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.854
#6
Oder das alle wieder selbst
steuern können welche Updates sie wollen und wann.
Ähm, das ist mit voller Absicht so, da wird auch nichts dran geändert. Meiner Meinung nach auch eine der besten Neuerungen an Win10, dass kein selbsternanter Experte wieder nach zweifelhaften Online Tipps die Updates abschaltet. Für ein paar Nerds und Bastler nervig, aber für die breite Masse ein großer Sicherheitsgewinn.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
211
#7
Eh der größte Schwachsinn immer diese Angaben von Microsoft z.B bezüglich Edge. Was da geändert werden kann und vielleicht wurde ist wenn überhaupt lediglich die CPU-Beanspruchung. Und wie weit das sich auf die Akku-Laufzeit auswirkt hält sich in Relation ja wohl ziemlich in Grenzen. Hat mal Jemand nachgemessen wie viele Milisekunden der Laptop/Handy länger läuft?

Immer wieder ein gern genommenes falsches Werbe-Versprechen und die CB Redaktion dackelt fleißig mit.

aber für die breite Masse ein großer Sicherheitsgewinn.
Vor allem wenn darüber ständig neue Telemetrie-Funktionen installiert und erweitert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#8
@o_O: Ich meine nicht die Akkulaufzeit der Desktop-Version, sondern generell die Laufzeit der Lumias. Und die hat sich schon recht spürbar verbessert!
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
211
#9
@Raucherdackel!
War nicht gezielt auf deinen Post/Aussage bezogen, nichts für ungut.
Eher generell was Microsoft in Bezug auf diese Angaben betrifft z.B eben Edge.
 
Zuletzt bearbeitet:

gaym0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.295
#10
Wieso glaubst du nicht, dass MS es schaffen kann den Akkuverbrauch zu senken, durch Änderungen am Edge? Vielleicht hat Edge durch einen Bug immer die CPU etwas befeuert, ohne Grund. Und dieser Bug ist jetzt gefixt.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
211
#11
Ein dringend benötigter Fix ist etwas anders als eine neu-eingeführte Verbesserung.
Es wird ja damit beworben, die Akkulaufzeit wäre ja immens verbessert worden.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
211
#13
Ja? Allein mit einer neuen Version vom Edge?
Haste das selber nachgemessen am Laptop?

Ich bin gespannt. :rolleyes:

Einfach ein Video präsentieren, einen Laptop fast doppelt so lang laufen lassen als einen anderen wo Chrome drunter eingeblendet wird und anschließend von Labor-Test und Edge mit immensen Akkulaufzeit Verbesserungen erzählen kann ich auch. Wie und was wurde denn da genau getestet? Wo finde ich diese Information? Mit irgendwelchen Windows-Spezifischen Schein-Bedingungen kann man sich auch Statistiken verschönern. Marketing ist alles.

Wer auf solche Tricks reinfällt ist selber Schuld. Jedem das seine. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

syfsyn

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.724
#14
wer benutzt den edge?
in der preview ist der grausam mit der werbung
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.524
#15
@o_0
Du Testmethodik wird bier erklärt: https://microsoftedge.github.io/videotest/
Ist auch hier bei CB in der entsprechenden News verlinkt, musst nur deine Glubscher aufmachen ;)

@syfsyn
In der Preview unterstützt Edge bereits Addons, unter Anderem Adblock. Was meinst du also mit Werbung?


Für Windows Tablets ist Edge imho der mit Abstand beste Browser, sowohl von der Bedienung her, als auch von der Geschwindigkeit.
 

FirstWatt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
126
#16
Edge in der Anniversary Preview ist gegenüber der momentan noch offiziellen Version IMMENS besser geworden.
Läuft auf einer 7 Jahre alten AMD - Maschine (nebenbei gesagt ohne das kleinste Treiberproblem) deutlich flüssiger als z.B. Opera.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
211
#17
Einerseits wird hier von typischen Nutzerverhalten gesprochen:
We connected a Surface Book to specialized power monitoring equipment and measured the actual power usage during typical browsing activities in the latest stable versions of Microsoft Edge, Chrome, Firefox, and Opera. We then automated each browser to perform the same series of activities: opening websites, scrolling through articles, and watching videos, opening new tabs for each task. We used the same websites you spend your time on – Facebook, Google, YouTube, Amazon, Wikipedia and more.
Im Video wo 70% gegenüber Chrome eingespart werden soll hingegen:
While plugged in, each respective browser was navigated to Netflix.com and logged into the same account. The show “Nature: Animal Misfits” was queued and paused immediately on each browser
Dazu auf Microsofts eigener Hard und Software und sogar diese noch für Edge extra angepasst:
Display brightness was set to 75%
Location was disabled
Devices were connected to a wireless network
Defender cache was completely built
Defragmentation was temporarily disabled
Ambient light sensor was temporarily disabled
All queued Ngen complication jobs were completed
Windows Update was temporarily disabled
“New network found” prompts were disabled
Windows Error Reporting was temporarily disabled
Queued idle tasks were forced to complete prior to the test
Windows Defender was running normally and up to date
Devices were fully changed before being physically unplugged and running on battery for the test
Volume was turned to 25%
Battery Saver was off, but enabled automatically when the battery reached 20%. Device was set to lower screen brightness when Windows battery saver started.
BitLocker was disabled
Um mal nur einiges vom offensichtlichen zu nennen.
Wäre das Ergebnis auf einem untouched android genauso?

Da generell einfach von einer immensen Energie-Einsparung zu reden ist Marketing-geblubber.

Bedienung (ich nehme an du meinst Touch) ist generell eher eine subjektive Sache, hier und auch in Sachen Geschwindigkeit, was sich weit unabhängiger testen lässt und schon oft getestet wurde, schneidet Edge aber hingegen tatsächlich nicht schlecht ab. Muss man Microsoft lassen.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.524
#18
Naja, Netflix würde ich jetzt durchaus als typisches Nutzungsszenario ansehen. Gerade bei streaming kommts eben auf die Akkulaufzeit an, ist nämlich blöd wenn mitten im Film der Akku leer ist.

Zu den Anpassungen:
Die gelten doch für alle Browser und nicht nur für Edge. Außerdem halte ich es für richtig bei nem Benchmark möglichst viele externe Einflussfaktoren auszuschließen.
Sehe jetzt an der Liste nix was zu beanstanden wäre.

Und die Surfacebooks sind im Endeffekt nur Notebooks. Prozessor, Display usw. ist normale PC Hardware.
Dass MS lieber das eigene Zeug präsentiert als das der Konkurrenz dürfte logisch sein.
Und Edge läuft halt nur auf Windows (was imho auch der mit Abstand größte Nachteil ist), deswegen kann der Test nicht auf Android oder irgendeiner Linux Distro durchgeführt werden.
 
Top