Windows 10 Insider Preview : Build 14383 für PC und Mobile im Fast Ring

, 14 Kommentare
Windows 10 Insider Preview: Build 14383 für PC und Mobile im Fast Ring

Microsoft hat Build 14383 der Windows 10 Insider Preview für PCs und Mobilgeräte im Fast Ring freigegeben. Mit dem Verschwinden des Wasserzeichens auf dem Desktop der PC-Version geht die Entwicklung eindeutig in Richtung fertige Version für die Veröffentlichung des Anniversary Updates am 2. August.

Neues Tastatur-Kommando für Cortana

Daher gibt es in puncto Funktionalität auch nur noch kleinere Veränderungen, das Hauptaugenmerk gilt aktuell dem Beseitigen der Fehler, die hier und da noch vorhanden sind. Eine kleinere Veränderung im aktuellen PC-Build betrifft das Tastatur-Kommando, mit dem die Spracherkennung von Cortana aktiviert wird. Sie wird in Zukunft durch das Drücken von Windows-Taste + Shift + C aktiviert, um ein unbeabsichtigtes Auslösen zu verhindern. Davon unabhängig kann Cortana nach wie vor auch so konfiguriert werden, dass die Spracherkennung immer im Hintergrund läuft und durch den Sprachbefehl „Hey Cortana“ aktiv wird.

Bekannte Probleme der PC-Version

Sollte in der PC-Version ein Dialogfeld auftauchen, das auf das Ablaufen der Testversion am 15. Juli hinweist, kann dieses ignoriert werden. Es hat keine praktischen Auswirkungen und soll in Kürze verschwinden.

Wer mit der Insider Preview von Windows 10 die Windows Server 2016 Tech Preview 5 in einer virtuellen Maschine mit Hyper-V testet, muss vorerst Secure Boot deaktivieren, da die VM sonst nicht bootet. Eine Fehlerbehebung für die TP5 gibt es zwar bereits, sie wurde allerdings noch nicht veröffentlicht.

Längere Akkulaufzeit bei häufigem An und Aus des Bildschirms

Im Mobile-Build hat Microsoft einige Optimierungen vorgenommen, die die Akkulaufzeiten verbessern sollen, wenn der Bildschirm häufig an- und ausgeschaltet wird, um kurz einen Blick auf den Sperrbildschirm zu werfen. Ob dies der Grund für die verkürzten Akkulaufzeiten einiger älterer Lumia-Smartphones war, geht aus Microsofts Blogeintrag nicht hervor, und auch auf Nachfrage gab es diesbezüglich von Microsoft keine klare Antwort. Zumindest taucht das Thema der verkürzten Akkulaufzeit aktuell aber nicht mehr bei den bekannten Problemen auf.

Eine ausführlichere Liste der gelösten und bekannten Probleme sowie der Anpassungen im aktuellen Build gibt es wie gewohnt in Microsofts Blog-Eintrag zu Build 14383.