Wegen Datenklau : Opera-Nutzer müssen Browser-Passwort ändern

, 29 Kommentare
Wegen Datenklau: Opera-Nutzer müssen Browser-Passwort ändern
Bild: andreas (CC BY 2.0)

Opera warnt Nutzer des hauseigenen Browser-Synchronisationsdienstes vor einem möglichen Datenklau. Anfang der Woche habe es Anzeichen eines Angriffs auf den Sync-Dienst gegeben. Infolgedessen seien möglicherweise Account-Daten und Passwörter gestohlen worden. Die Untersuchung des Vorfalls dauere noch an.

Nutzer müssen Sync-Passwort ändern

Zwar konnte Opera den mutmaßlichen Angriff laut eigener Aussage schnell unterbinden. Es sei aber nicht auszuschließen, dass die Angreifer kurzzeitig Zugriff auf die Sync-Server hatten und im Zuge dessen Nutzerdaten erbeuteten. Zu den betroffenen Daten gehören Passwörter ebenso wie Login-Namen.

Aus Sicherheitsgründen hat Opera daher die Login-Passwörter aller Nutzer des Sync-Dienstes zurückgesetzt. Die betroffenen Anwender wurden per E-Mail über den Schritt informiert. Um sich wieder einloggen zu können, müssen Nutzer über Opera > Synchronisieren > Anmelden die Option „Passwort vergessen?“ wählen. Dann bietet Opera über einen via E-Mail verschickten Link die Möglichkeit, ein neues Passwort zu erstellen.

Wer die Synchronisationsfunktion des Browsers nicht verwendet, ist von dem Datenleck nicht betroffen und braucht keine Maßnahmen ergreifen, so Opera.

Auch gespeicherte Website-Passwörter können betroffen sein

Außer der Erstellung eines neuen Account-Passwortes empfiehlt Opera eine weitere Sicherheitsmaßnahme: Nutzer sollen die Passwörter aller über den Sync-Dienst gespeicherten Website-Logins ändern. Zwar speichere Opera die betroffenen Website-Passwörter verschlüsselt, es sei allerdings trotzdem empfehlenswert, neue Passwörter für die entsprechenden Websites festzulegen, um auf Nummer sicher zu gehen.