Forza 6: Apex : Ab sofort auch mit elf Lenkrädern spielbar

, 61 Kommentare
Forza 6: Apex: Ab sofort auch mit elf Lenkrädern spielbar
Bild: Microsoft

Mit dem heutigen Tag endet die Beta-Phase von Forza 6: Apex – der Titel wird weiterhin kostenlos, nun aber als Vollversion gelistet. Grund für den Statuswechsel ist ein Update, das das letzte größere, fehlende Feature nachreicht: Ab sofort kann auch mit Lenkrädern gesteuert werden.

Die Kompatibilitätsliste umfasst derzeit elf Modelle von Logitech und Thrustmaster. Weitere Lenkräder, insbesondere von Fanatec – hier nennt Microsoft die CSR-Baureihe sowie den Xbox-One-Hub – sollen ab Ende September folgen. Auch die Unterstützung von Schalthebeln soll ausgebaut werden. Derzeit unterstützt Forza 6: Apex lediglich Logitech-Shifter mit Ausnahme der Variante für das G29. Weitere Modelle anderer Hersteller sollen folgen.

Ein Xbox-Lenkrad ist nicht nötig

Eine weitere Besonderheit der Kompatibilitätsliste erschließt sich erst Xbox-Nutzern: Microsoft beschränkt die Unterstützung von Peripherie auf dem PC nicht ausschließlich auf Eingabegeräte für das Xbox-Ökosystem wie auf der Spielkonsole. Stattdessen können auch populäre „PlayStation“-Lenkräder wie das T500RS oder das T300RS von Thrustmaster benutzt werden.

  • Logitech G25 Racing Wheel
  • Logitech G27 Racing Wheel
  • Logitech G29 Racing Wheel
  • Logitech G920 Xbox One Wheel
  • Logitech MOMO Force Feedback Racing Wheel
  • Thrustmaster RGT Force Feedback Racing Wheel
  • Thrustmaster T150
  • Thrustmaster T300RS
  • Thrustmaster T500RS Gaming Wheel
  • Thrustmaster TMX Xbox One Wheel
  • Thrustmaster TX Xbox One Wheel