iPhone 7 : 4K-Videos mit 60 FPS, mehr Leistung als das iPad Pro

, 87 Kommentare
iPhone 7: 4K-Videos mit 60 FPS, mehr Leistung als das iPad Pro
Bild: Nowhereelse

Einen Tag vor der Präsentation des iPhone 7 gibt es Hinweise auf eine Verbesserung der 4K-Videofunktion. Statt der beim iPhone 6s maximal möglichen 30 FPS bei 4K-Videoaufnahmen soll das kommende iPhone-Flaggschiff bis zu 60 Bilder pro Sekunde erlauben. Das iPhone 7 soll zudem mehr Leistung als das iPad Pro bieten.

4K-Videoaufnahme mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde

Die Informationen hinsichtlich 4K-Videos (3.840 × 2.160 Pixel) stammen von einem Redakteur der vietnamesischen Technikseite tinhte.vn, der laut eigener Angabe ein voll funktionstüchtiges iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display ausprobieren konnte. Fotos oder andere Nachweise liefert die Website nicht. Doch mehrere Indikatoren sprechen für 4K-Videos mit 60 FPS. Apple hat kürzlich die maximale Speicherkapazität von iCloud-Konten auf 2 Terabyte erhöht, zudem soll das diesjährige iPhone-Flaggschiff erstmals bis zu 256 Gigabyte Speicher bieten.

Die Kapazitätserhöhungen in der Cloud und auf den Geräten selbst erscheinen insbesondere im Hinblick auf speicherintensive Funktionen wie 4K-Videos schlüssig. 4K-Aufnahmen mit 60 FPS benötigen abermals deutlich mehr Speicher als die vorhandene 4K-Funktion mit 30 Bildern pro Sekunde. Ein mit dem iPhone SE aufgenommenes 4K-Video (30 FPS) belegt pro Minute 375 Megabyte. Die für 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde benötigten Leistungsreserven soll das kommende iPhone laut Benchmarks auf jeden Fall bereithalten.

Mehr Leistung als das iPad Pro (12,9 Zoll)

Kürzlich aufgetauchte Geekbench-Resultate des iPhone 7, deren Authentizität nicht nachgewiesen ist, bescheinigen dem im Gerät verbauten A10-Chip einen größeren Leistungssprung im Vergleich zum Vorgänger als bislang angenommen.

Das als iPhone9,3 aufgeführte Modell, bei dem es sich um das iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display handeln soll, erreicht im Single-Core Score 3.339 und im Multi-Core Score 5.495 Punkte. Zum Vergleich: Das iPhone 6s Plus kommt auf 2.490 respektive 4.341 Punkte. Das Resultat des mutmaßlichen iPhone 7 fällt damit auch höher aus als das des großen iPad-Pro-Modells, dessen A9X-Chip mit 2,2 GHz getaktet ist (Single-Core Score: 3.224 Punkte, Multi-Core Score: 5.466).

Apple präsentiert das iPhone 7 am 7. September, höchstwahrscheinlich zusammen mit der Apple Watch 2.