XG2703-GS : ViewSonics teuerster Monitor bietet IPS, G-Sync, 165 Hz

, 57 Kommentare
XG2703-GS: ViewSonics teuerster Monitor bietet IPS, G-Sync, 165 Hz
Bild: ViewSonic

ViewSonic erweitert die Angebotspalette an Monitoren am oberen Ende. Der XG2703-GS für Spieler bietet WQHD, IPS, G-Sync und 165 Hertz auf 27 Zoll und kostet 850 Euro. Es ist der derzeit teuerste ViewSonic-Monitor im Preisvergleich.

Ambitionierter Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung für den XG2703-GS liegt sogar bei 949 Euro. Im Online-Handel wird das neue Display aber ab 849 Euro angeboten. Gegenüber den anderen Modellen mit 27 Zoll, WQHD, IPS, G-Sync und 165 Hertz ist der Preis dennoch hoch. Der AOC Agon AG271QG bietet diese Eigenschaften für unter 700 Euro. Für den Acer Predator XB271HU werden 765 Euro verlangt, selbst der Asus PG279Q ist momentan mit knapp 820 Euro günstiger zu haben.

SuperClear IPS = AH-IPS

Wie die aufgezählte Konkurrenz setzt auch ViewSonic auf ein AH-IPS-Panel. Der Hersteller wirbt dabei mit „SuperClear IPS“, doch eine Webseite des Herstellers bestätigt, dass es sich um die von LG eingeführte AH-IPS-Technik handelt. Sehr wahrscheinlich nutzen alle genannten Modelle auch das gleiche LCD-Panel.

WQHD mit 165 Hz und G-Sync über DisplayPort

Die native Auflösung von 2.560 × 1.440 Bildpunkten kann über DisplayPort 1.2a mit maximal 165 Hertz wiedergegeben werden. Nvidia G-Sync sorgt in Verbindung mit kompatiblen GeForce-Grafikkarten zusätzlich für flüssigere Bilddarstellung. Die Reaktionszeit wird mit 4 ms angegeben, zudem wird mit einem geringen Input-Lag geworben. Außerdem werden Einstellungsprofile für die Genres Echtzeitstrategie, Ego-Shooter und MOBA geboten. Die Option Adaptive Contrast ermöglicht zudem eine dynamische Anpassung des Kontrastverhältnisses in Spielen. Der Dark Boost sorgt hingegen für eine Aufhellung dunkler Szenen, um Gegner besser sichtbar zu machen. Solche Funktionen bieten inzwischen immer mehr Hersteller an.

Ergonomie und Anschlüsse

Mit Verstellmöglichkeiten in Höhe, Neigung, Drehung sowie dem Hochkantmodus bietet der Standfuß alle gängigen Optionen zur Ausrichtung des Displays. Neben besagtem DisplayPort-Eingang verfügt der Monitor noch über einen HDMI-Anschluss (1.4). Für Peripherie-Geräte stehen insgesamt vier USB-Buchsen bereit, von denen allerdings nur zwei mit USB 3.0 arbeiten. Stereolautsprecher mit 2 Watt Nennleistung sind ins Gehäuse integriert. Auf der Rückseite des Standfußes lässt sich eine Halterung für Headsets herausklappen.

ViewSonic XG2703-GS
ViewSonic XG2703-GS (Bild: ViewSonic)

Variante mit FreeSync nicht in Sicht

ViewSonic hatte im Vorfeld neben dem G-Sync-Modell XG2703-GS auch die Variante XG2703 ohne das Kürzel „GS“ und mit FreeSync angekündigt. Dieses Modell findet sich bisher jedoch weder auf den Herstellerseiten noch im Handel.

ViewSonic XG2703-GS
LCD-Panel AH-IPS
Backlight LED (Flimmerfrei)
Diagonale 27 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.440 (165 Hz)
Vertikalfrequenz 30 – 165 Hz
FreeSync/G-Sync G-Sync
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.000:1
Helligkeit max. 350 cd/m²
Farbtiefe k. A.
Farbraum sRGB: 100%
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 4 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge HDMI 1.4, DisplayPort 1.2a
Audio Lautsprecher (2 × 2 W), Kopfhörerausgang
USB 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0
Ergonomie Display neigbar, höhenverstellbar (100 mm),
schwenkbar, Pivot (90°)
Leistungsaufnahme Betrieb: 34-48 W, Standby: k. A.
Sonstiges Blaulichtreduktion, VESA-Aufnahme (100 × 100 mm),
Spielemodus (FPS, RTS, MOBA), ULMB,
Adaptiver Kontrast, „Dark Boost“
Preis 849 € (UVP: 949 €)