Apple : Auslieferung der AirPods „in den nächsten Wochen“

, 54 Kommentare
Apple: Auslieferung der AirPods „in den nächsten Wochen“
Bild: Apple

Apples AirPods könnten es noch vor Weihnachten in die Geschäfte schaffen. Der iPhone-Konzern hatte den Marktstart der kabellosen Kopfhörer ursprünglich für Ende Oktober angekündigt, konnte den Termin aber nicht einhalten. Tim Cook sprach jetzt von einem Verkaufsstart „in den nächsten Wochen“.

Der Apple-CEO reagierte auf die E-Mail eines Kunden, der Cook anschrieb und nach dem Veröffentlichungstermin der AirPods fragte: „Lassen Sie uns wissen, ob es noch einen Monat oder sechs Monate dauert. Andernfalls kaufe ich mir einfach andere kabellose Kopfhörer.“ Der Nutzer stört sich vor allem daran, sein iPhone 7 bei eingesteckten EarPods, Apples kabelgebundenen Kopfhörern, nicht aufladen zu können.

Tim Cook entschuldigt sich in der Antwortmail für die Verzögerung und versichert: „Wir stellen die AirPods gerade fertig. Ich gehe von einem Marktstart in den nächsten Wochen aus.“ Einen genauen Termin blieb der Apple-Chef aber schuldig. Zudem sorgten Lieferprobleme beim Verkaufsstart von Apple-Produkten schon öfter dafür, dass ein Artikel zwar offiziell erhältlich war, die Lieferzeit aber schnell auf mehrere Wochen oder länger anstieg.

Stabilitäts- und Kopplungsprobleme

Apple äußerte sich bislang nicht zu den Gründen, die zu dem verschobenen Marktstart führten. Tester von Vorserienmodellen der AirPods berichteten von einigen Problemen bei der Interaktion zwischen Software und Hardware. Zudem sei die Verbindung nicht immer stabil gewesen. Auch die automatische Kopplung zwischen dem Kopfhörer, iPhone und der jeweils verwendeten App habe hin und wieder nicht funktioniert.

Die AirPods kommen komplett ohne Kabel aus und sollen durch den verbauten W1-Chip für eine effiziente Verbindung und einen optimierten Sound sorgen. Auch Knöpfe oder andere mechanische Bedienelemente suchen Nutzer vergeblich. Die AirPods lassen sich via Siri-Sprachsteuerung bedienen.