WD Black SSD: Auf Blau und Grün folgt Schwarz mit PCIe und NVMe

Michael Günsch 36 Kommentare
WD Black SSD: Auf Blau und Grün folgt Schwarz mit PCIe und NVMe
Bild: Benchlife

Die naheliegende Vermutung bestätigt sich: Nach WD Green und WD Blue wird Western Digital auch die Marke WD Black als SSD anbieten. Wie bei den HDDs des Herstellers repräsentiert das Schwarz die gehobene Leistungsklasse. Im Falle der WD Black SSD heißt dies PCIe 3.0 x4 und NVMe.

In Form eines Fotos enthüllt die Website Benchlife die bisher nicht offiziell angekündigten Flash-Speicher-Laufwerke. Zu sehen sind zwei M.2-Module in üblicher Bauart mit 80 mm Länge. Laut Beschriftung handelt es sich um Evaluierungsmuster der „WD Black PCIe“. Ebenso verrät der Aufkleber die elektrische Schnittstelle (PCIe 3.0 x4), das Protokoll (NVMe) sowie die Speicherkapazität (256 GB und 512 GB). Der einzige nicht verdeckte Chip trägt den Herstellernamen SanDisk.

WD Black PCIe SSD
WD Black PCIe SSD (Bild: Benchlife)

Laut Benchlife sollen die WD-Black-SSDs 2017 auf den Markt kommen. Beim Controller soll es sich um Marvells 88SS1093 (Eldora) handeln, der über acht Speicherkanäle verfügt und auch bei der Plextor M8Pe eingesetzt wird. Auch den Speicher könnte die WD Black mit der Plextor-SSD gemein haben: Als wahrscheinlich gilt 15-nm-MLC-Flash von SanDisk/Toshiba. Nähere Details liegen zur Stunde nicht vor. Angesichts der vermuteten Hardware dürfte sich auch die Leistung in der Nähe der Plextor M8Pe einordnen, die sequenziell mit bis zu 2.500 MB/s liest und mit bis zu 1.400 MB/s schreibt. Ob es neben den beiden abgelichteten Modellen noch weitere Kapazitäten gibt, ist ebenso unbekannt.

Auch WD Blue und WD Green als SSD

Im Oktober hatte Western Digital mit WD Blue und WD Green die ersten SSDs unter der Marke WD vorgestellt. Zuvor waren die Marken ausschließlich für HDDs des Herstellers verwendet worden.