Intel NUC mit Kaby Lake: Neues Gehäuse, 28-Watt-Option, TB 3 und HDMI 2.0

Volker Rißka 34 Kommentare
Intel NUC mit Kaby Lake: Neues Gehäuse, 28-Watt-Option, TB 3 und HDMI 2.0
Bild: Intel

Zur CES 2017 hat Intel auch die Mini-PC-Serie NUC auf den Stand von Kaby Lake gehievt. Diese zeigen sich in einem neuen Gehäuse, es hat neben den Versionen mit Core i3 und Core i5 eine 28-Watt-Core-i7-Option inklusive Iris-Plus-Grafik und Thunderbolt 3 Einzug gehalten und auch HDMI 2.0 ist bei Intel kein Fremdwort mehr.

Intel NUC7i7BNH als neues Flaggschiff

Der Intel NUC7i7BNH markiert die Speerspitze des neuen Portfolios an kleinen Desktop-Computern. Ausgestattet mit einem Core i7-7567U, dem 415 US-Dollar teuren 28-Watt-Flaggschiff in der U-Serie, bietet dieser nicht nur die aktuell schnellste Iris-Plus-Grafikeinheit inklusive eDRAM-Unterstützung, auch bringt der kleine PC den Support für den neuen Optane Memory. Mit von der Partie ist ebenfalls ein Thunderbolt-3-Controller, der einen schnellen USB-Typ-C-Anschluss und alle damit verbundenen Boni bereitstellt.

NUC Kit NUC7i7BNH
NUC Kit NUC7i7BNH (Bild: Intel)

Im Inneren und auch bei den Anschlüssen sonst ändert sich relativ wenig, zumindest auf den ersten Blick. Im Detail dann ist jedoch HDMI 2.0 erkennbar, auch die neuen Mikrofone für Sprach-Dienste wie Microsofts Cortana gehören fortan zur Ausstattung. Im Inneren bleibt es ansonsten beim Alten: Zwei Speicherslots nehmen DDR4-SODIMM auf, Massenspeicher gibt es im M.2- oder 2,5-Zoll-SATA-Format.

Auch die Core-i5-Variante bekommt TB 3

Die kleineren (und günstigeren) Varianten der neuen NUC-Familie hören auf die Bezeichnungen NUC7i5BNH und NUC7i5BNK sowie NUC7i3BNH und NUC7i3BNK. Die Varianten mit „K“ am Ende sind dabei immer diejenigen, in denen nur eine M.2-Speicherlösung Platz hat – dafür ist das Gehäuse auch nur 35 statt 51 mm hoch. Ansonsten sind die Modelle identisch, was bedeutet, dass in den NUC7i5 jeweils ein Core i5-7260U mit Iris Plus 640 steckt, während in den NUC7i3 ein Core i3-7100U mit HD 620 zum Einsatz kommt. Auch die Variante mit Core i5 wird von Intel mit einem Thunderbolt-3-Chip bestückt, beim Core i3 entfällt dieser.

NUC Kit NUC7i5BNH und NUC7i5BNK
NUC Kit NUC7i5BNH und NUC7i5BNK (Bild: Intel)
NUC Kit NUC7i3BNH und NUC7i3BNK
NUC Kit NUC7i3BNH und NUC7i3BNK (Bild: Intel)

Zur Preisgestaltung und Verfügbarkeit gibt es bisher keine Informationen, Intels Hausdatenbank ARK kennt die Modelle noch nicht. Da die Prozessoren gerade erst vorgestellt wurden, dürften die kleinen PCs aber erst in den kommenden Wochen nach und nach verfügbar werden.