Apple: Neues Dateisystem in iOS 10.3, Night Shift für macOS 10.12.4

Tobias Reuter 60 Kommentare
Apple: Neues Dateisystem in iOS 10.3, Night Shift für macOS 10.12.4

Apple hat alle vier hauseigene Betriebssysteme aktualisiert. Außer den üblichen Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates gibt es auch zusätzliche Features. iOS 10.3 enthält ein neues Dateisystem. macOS 10.12.4 versorgt Macs mit Night-Shift-Unterstützung. watchOS 3.2 bietet eine Nicht-Stören-Funktion.

iOS 10.3 mit Apple File System, AirPods-Suche und Siri-Features

Die neue iOS-Version bietet eine große Änderung unter der Haube. Es ist das erste Betriebssystem, das standardmäßig mit Apples 2016 vorgestelltem Dateisystem APFS (Apple File System) läuft. APFS ist für Flash-Speicher optimiert und ersetzt den Vorgänger HFS+.

Apples Bluetooth-Kopfhörer AirPods lassen sich nun zudem via iOS-Gerät suchen. Die iPhone-Suche zeigt den aktuellen beziehungsweise letzten bekannten Standort der Kopfhörer an. Zudem können iOS-Nutzer zum besseren Auffinden einen Ton auf den AirPods abspielen.

Der Sprachassistent Siri bekommt mit iOS 10.3 einige neue Funktionen. Anwender können per Siri jetzt auch von Fahrdienst-Apps angebotene Leistungen buchen. Bei Auto-Apps unterstützt der Sprachassistent die Funktionen Tankanzeige, Fernhupe, Ein- und Ausschalten der Beleuchtung sowie Verriegelungsstatus. Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit, per Sprachbefehl zu zahlen, sofern die jeweilige Zahlungs-App Siri unterstützt.

Für CarPlay gibt es Kurzbefehle in der Statusleiste, die den schnellen Zugriff auf die zuletzt benutzten Apps ermöglichen. Apple Music liefert via CarPlay kuratierte Playlisten und Musikkategorien, die täglich neu erstellt werden. Zu den weiteren neuen Funktionen gehört die Möglichkeit, iTunes-Filme einmal auszuleihen und auf allen Geräten mit iOS 10.3 und tvOS 10.2 anzuschauen. Unter macOS muss dafür iTunes 12.6 installiert sein.

Stabilitätsverbesserungen gibt es bei VoiceOver für Safari, Mail und die Telefon-App. Zusätzlich behebt die aktuelle iOS-Version einen Fehler der Karten-App, der dazu führen konnte, dass der aktuelle Standort nach dem Zurücksetzen von Standort & Datenschutz nicht mehr angezeigt wurde.

macOS 10.12.4 bringt Night Shift auf die Macs

Der seit iOS 9.3 von iPhones und iPads bekannte Blaulichtfilter Night Shift ist mit der neuen macOS-Version auch für Apple-Rechner verfügbar. Auf Nutzerwunsch ändert der Mac nach Sonnenuntergang oder in einem festgelegten Zeitraum die Displaydarstellung in ein wärmeres Farbschema, da sich Blautöne negativ auf den Schlaf auswirken können.

macOS 10.12.4 beseitigt zudem mehrere Probleme beim Rendern und Bearbeiten von PDFs über die Vorschau-App. Auch ein Mail-Fehler, durch den Inhalte in E-Mail-Nachrichten nicht angezeigt wurden, sollte der Vergangenheit angehören. Zusätzlich hat Apple die Sichtbarkeit der Betreffzeile in der Mail-Konversationsansicht verbessert.

watchOS 3.2 bietet Theater Mode, tvOS 10.2 mit besserem Scrolling

Die Apple Watch erhält ebenfalls ein Betriebssystem-Update. Der Theater Mode stellt die Uhr stumm und das Display bleibt auch bei Armbewegungen deaktiviert. Trotzdem gibt die Apple Watch weiterhin haptisches Feedback.

Das seit iOS 10 auf iPhone und iPads verfügbare SiriKit kommt mit watchOS 3.2 auf die Apple Watch. Anwender können so per Sprachbefehl etwa Rechnungen begleichen, jemanden anrufen oder eine Autofahrt buchen.

tvOS 10.2 bietet ein optimiertes Scrollverhalten, das die Navigation durch längere Listen schneller gestaltet. Welche anderen Neuerungen die aktuelle tvOS-Version bietet, ist nicht bekannt.