In Win tòu 2.0: Limitiertes Glasgehäuse in 2. Generation für 2.400 Euro

Max Doll 28 Kommentare
In Win tòu 2.0: Limitiertes Glasgehäuse in 2. Generation für 2.400 Euro
Bild: In Win

Das tòu 2.0 zählt zu den teuren Showgehäusen von In Win. Auch hier kommen viel Glas und Aluminium in einem ungewöhnlichen Design zusammen. Das Vergnügen hat allerdings wie üblich einen exorbitanten Preis: Für das Luxusprodukt verlangt der Hersteller rund 2.400 Euro – das dreifache des Preises der Vorgängerversion.

An der kantigen Form des tòu hält In Win auch in der zweiten Revision fest, stellt aber die Front stärker aus. Das Unternehmen nutzt zur Verkleidung des Chassis weiterhin fünf Millimeter dickes, wie gehabt spiegelndes Echtglas für die Seitenelemente, das erst bei direkter Lichteinstrahlung aus dem Innenraum heraus durchsichtig wird. Die Glaselemente werden nun aber eleganter befestigt.

Technisch wird das Gehäuse zudem aufgerüstet: In der Front sitzen drei USB-3.0-Ports sowie ein weiterer Anschluss nach USB-3.1-Standard mit Type-C-Stecker. An der Oberseite befindet sich zudem ein berührungsempfindliches Bedienelement zur Ansteuerung der Beleuchtung. Die im Inneren verbauten LEDs können hier mit unterschiedlicher Helligkeit betrieben oder ausgeschaltet werden.

The LED lights are activated when the system is powered on to reveal the internal components, and the true power of the PC Master Race!

In Win

Viel Platz und Flexibilität

Die Abmessungen von 672 × 295 × 595 mm (L × B × H) kommen dem Design und der Installation von Komponenten einer Wasserkühlung zu Gute. So können hinter der Front in fünf einzelnen Halterungen je ein 3,5 oder 2,5 Zoll großer Datenträger montiert werden. Die Halterungen nehmen alternativ eine Pumpe oder alternativ einen Ausgleichsbehälter auf.

Grafikkarten sind je nach Position und Anzahl der Festplatten auf eine Länge von 345 oder 440 mm beschränkt, Prozessorkühler werden in der Höhe nicht limitiert. Das Kühlkonzept setzt voll auf (nachzurüstende) 120-mm-Ventilatoren beziehungsweise Wärmetauscher. Radiatoren im 120-, 240- oder 360-mm-Format können an Halterungen in Front und Deckel montiert werden. Die maximale Einbautiefe wird mit 65 Millimetern angegeben, worin die Lüfter bereits enthalten sind.

Netzteil im Lieferumfang

Wie bei allen Showgehäusen des Unternehmens gehört erneut ein exklusives, nicht einzeln erhältliches Netzteil zum Lieferumfang, dessen Design dem Chassis angepasst wurde. Beigefügt ist dem tòu 2.0 das vollmodulare SIV-1065W mit 1.065 Watt Maximalleistung (80 Plus Platinum) und 165-mm-Lüfter. An der Rückseite des Netzteils befindet sich zudem ein USB-Port mit Schnellladefunktion, der Schnellladestandards von Apple und Samsung unterstützt. Analog zum Gehäuse ist auch das Netzteil mit Echtglas verkleidet und kann beleuchtet werden.

Das tòu 2.0 wird in einer weltweiten Auflage von 250 Einheiten zu einer Preisempfehlung von rund 2.400 Euro in den Handel gelangen.

In Win tòu 2.0
Mainboard-Format: E-ATX, ATX
Chassis (L × B × H): 672 × 295 × 595 mm (117,95 Liter)
Seitenfenster
Material: Aluminium, Glas
Nettogewicht: 16,30 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.1 Type C, 3 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 5 × 3,5"/2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (optional)
Deckel: 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 185 mm
GPU: 345 mm – 440 mm
Netzteil: 210 mm
Preis: 2.400 €