Microsoft: CodePlex geht – GitHub kommt

Ferdinand Thommes 13 Kommentare
Microsoft: CodePlex geht – GitHub kommt
Bild: bfishadow | CC BY 2.0

Im Oktober schließt Microsoft die Hosting-Webseite CodePlex, die seit 2006 teambasierte Entwicklung quelloffener Software unterstützte. In Redmond rät man den verbleibenden sowie neuen Projekten zu GitHub als künftiger Plattform.

Zeichen der Zeit erkannt

GitHub ist heute die größte Plattform für die öffentliche Entwicklung freier Software, Open Source und kommerzieller Produkte mit unterschiedlichen Lizenzen. Das hat Microsoft bereits vor einiger Zeit erkannt und hostet dort unter anderem im Quellcode freigegebene Projekte wie das .Net-Framework oder die Chacra JavaScript Engine. Bereits 2015 begann Microsoft mit dem Umzug von Projekten wie dem Open-Source-Compiler Roslyn nach GitHub. Jetzt folgt mit der Stilllegung der eigenen Hosting-Plattform CodePlex der nächste logische Schritt.

Zum Jahresende archiviert

Seit der gestrigen Ankündigung können auf CodePlex keine neuen Projekte mehr angelegt werden. Im Oktober werden alle verbleibende Projekte auf einen Read-Only-Status gesetzt. Am 15. Dezember wird CodePlex vollständig eingestellt und an gleicher Stelle durch ein statisches Archiv ersetzt.

Alternative zu SourceForge

Microsoft hatte CodePlex 2006 als Alternative für das mit wenig Entwickler-Funktionalität ausgestattete, dafür mit Werbung überladene SourceForge ins Leben gerufen. Damit sollte um die Microsoft-Produkte herum eine Entwickler-Community herangezogen werden. Ursprünglich auf Microsofts Team Foundation Server basierend und mit dessen Wiki und Versionsverwaltung ausgestattet, kam später Unterstützung für Subversion, Mercurial und Git als Versionskontrollsysteme (VCS) hinzu.

Höhepunkt 2013

Im Jahr 2013 waren auf CodePlex mehr als 32.000 Projekte beheimatet. Im Februar 2017 sahen jedoch lediglich knapp 350 Projekte noch neue Code-Einreichungen. Mit dem jetzigen Ende der Plattform hat Microsoft einen Migrationsplan erstellt, mit dem Entwickler ihren Quellcode und Dokumentation von GitHub aus von CodePlex importieren können. Das Verfahren soll mit einem noch in der Entwicklung befindlichen Werkzeug auch auf die Issues, also die Bugreports, ausgedehnt werden können. Neben GitHub besteht etwa für Nutzer von Mercurial die Möglichkeit zum Umzug auf BitBucket.