Coffee Lake: Finale Spezifikationen der 6-Kern-CPUs enthüllt

Michael Günsch 572 Kommentare
Coffee Lake: Finale Spezifikationen der 6-Kern-CPUs enthüllt

So langsam fügt sich das Bild zusammen: Nach groben Spezifikationen von Samples folgten weitere Daten zu solchen, die von angeblichen Insidern aber als nicht final eingestuft wurden. Von einem solchen Insider stammen nun Listen mit den angeblich finalen Taktraten der vier Coffee-Lake-CPUs mit je sechs Kernen.

Die im Anandtech-Forum veröffentlichten Spezifikationen nennen nun nochmals höhere Turbo-Frequenzen als bei den Samples. Die Basistaktraten waren aber demnach schon bei den Musterchips passend.

Hoher Turbo, auch auf allen Kernen

Der Core i7-8700K als Flaggschiff mit freiem Multiplikator soll einen Kern auf bis zu 4,7 GHz takten können, was sogar das Kaby-Lake-Spitzenmodell Core i7-7700K mit bis zu 4,5 GHz übertrifft. Der maximale Turbo auf allen Kernen soll immerhin noch 4,3 GHz erreichen. Der Core i7-8700 ohne Übertaktungsfunktion taktet in der Basis zwar gleich 500 MHz niedriger, erreicht aber auf allen Kernen die gleiche Turbofrequenz.

Core i7-8700K und Core i7-8700
Core i7-8700K und Core i7-8700 (Bild: Anandtech-Forum)
Core i5-8600K und Core i5-8400
Core i5-8600K und Core i5-8400 (Bild: Anandtech-Forum)

Bei i5-8600K und i5-8400 fehlt Hyper-Threading, sodass nur sechs Threads bereitstehen. Der i5-8600K bietet einen Basistakt von 3,6 GHz und bis zu 4,1 GHz Turbo für alle Kerne, der i5-8400 ist mit 2,8 GHz mit Abstand am langsamsten, soll aber im Turbo noch 3,8 (6 Kerne) bis 4,0 GHz (1 Kern) erreichen.

Spezifikationen der Coffee Lake
Kerne/Threads Takt Basis Turbo
1 / 2 / 4 / 6 Kerne
TDP Overclocking
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7 / 4,6 / 4,4 / 4,3 GHz 95 W
Core i7-8700 6/12 3,2 GHz 4,6 / 4,5 / 4,3 / 4,3 GHz 65 W
Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz 4,3 / 4,2 / 4,2 / 4,1 GHz 95 W
Core i5-8400 6/6 2,8 GHz 4,0 / 3,9 / 3,9 / 3,8 GHz 65 W
Daten noch nicht offiziell, Quelle

Der Vergleich mit den namentlich nächsten Kaby Lake zeigt, dass Intel bei den Sechskernern zwar den Basistakt deutlich gesenkt hat, um im TDP-Limit zu bleiben. Beim Turbo hat Intel aber demnach noch eine Schippe draufgepackt.

Coffee Lake und Kaby Lake im Vergleich
Generation Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3-Cache GPU TDP Preis
Coffee Lake* Core i7-8700K 6 / 12 3,7 / 4,7 GHz 12 MB ? 95 W ?
Kaby Lake Core i7-7700K 4 / 8 4,2 / 4,5 GHz 8 MB HD 630 91 W $ 339
Coffee Lake* Core i7-8700 6 / 12 3,2 / 4,6 GHz 12 MB ? 65 W ?
Kaby Lake Core i7-7700 4 / 8 3,6 / 4,2 GHz 8 MB HD 630 65 W $ 303
Coffee Lake* Core i5-8600K 6 / 6 3,6 / 4,3 GHz 9 MB ? 95 W ?
Kaby Lake Core i5-7600K 4 / 4 3,8 / 4,2 GHz 6 MB HD 630 91 W $ 242
Kaby Lake Core i5-7600 4 / 4 3,5 / 4,1 GHz 6 MB HD 630 65 W $ 213
Kaby Lake Core i5-7500 4 / 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MB HD 630 65 W $ 192
Coffee Lake* Core i5-8400 6 / 6 2,8 / 4,0 GHz 9 MB ? 65 W ?
Kaby Lake Core i5-7400 4 / 4 3,0 / 3,5 GHz 6 MB HD 630 65 W $ 182
*Daten noch nicht offiziell

Gleicher Sockel neue Chipsätze

Die Coffee Lake sollen ebenfalls im Sockel LGA1151 Platz nehmen, allerdings neue Chipsätze der 300-Serie mit sich bringen. Ob eine Abwärtskompatibilität zu Mainboards mit den 200er- oder sogar 100er-Chipsätzen besteht, ist noch nicht bekannt. Es wird erwartet, dass Intel Coffee Lake in Etappen herausbringt: Die erste Welle soll bereits im August oder September erscheinen. Weitere, bisher unbekannte Modelle werden für das erste Quartal 2018 erwartet, darunter auch Varianten mit nur 4 oder 2 Kernen.

Starke Konkurrenz für AMD Ryzen

Bei den Mainstream-Plattformen bietet AMD mit den Ryzen 7 (Test) zwar immer noch mehr Kerne (8) und Threads (16), doch sollten Intels 6-Kerner dank hoher Taktraten auch bei Multi-Thread-Anwendungen für ordentlich Konkurrenz sorgen.