Retro-Gaming: C64 kehrt als Mini-Version zurück

Christian Lohmüller 68 Kommentare
Retro-Gaming: C64 kehrt als Mini-Version zurück
Bild: THE64.com

Gleich vorweg: Die in der geschrumpften Neuauflage des C64 verbaute Tastatur funktioniert nicht. Dafür kommt der THEC64 Mini mit 64 vorinstallierten Spielen. Weitere Details zur Hardware fehlen aber bislang. Wie Nintendos Retrokonsolen NES und SNES emuliert die Neuauflage des legendären Heimcomputers C64 die alte Hardware nur.

Anfang 2018 soll der THEC64 Mini für 79,99 Euro auf den Markt kommen.

Zurück zur Tastatur, die beim THEC64 Mini nur Deko ist: Bedient wird der gegenüber dem Original von 1982 um 50 Prozent geschrumpfte C64 Mini mittels mitgeliefertem Joystick. An den Fernseher wird der kleine Brotkasen über HDMI angeschlossen. Wer wie damals BASIC-Befehle über die Tastatur eingeben will, kann ein handelsübliches USB-Keyboard anschließen. Auch neue Spiele sollen sich so programmieren lassen.

Zu den 64 eingebauten Spielen zählen unter anderem Uridium, Paradroid, Hawkeye, Nebulus und Monty Mole. Eine vollständige Liste gibt es auf der Website des Nachbaus.

Hersteller des THEC64 Mini ist selbstverständlich nicht Commodore – der Hersteller des Original-C64 ging 1994 in die Insolvenz. Entwickler ist Retro Games Ltd. Den Vertrieb übernimmt der Games-Publisher Koch Media mit Hauptsitz in München.