In eigener Sache: ComputerBase Pro startet in der ganzen EU

Frank Hüber 79 Kommentare
In eigener Sache: ComputerBase Pro startet in der ganzen EU
Bild: Pixabay | CC0 1.0

Bereits mehr als 600 Leser aus Deutschland nutzen ComputerBase Pro. Aus dem Ausland konnte die Variante für werbefreies und besonders schnelles Surfen auf ComputerBase bisher nicht bestellt werden – das ändert sich nun. ComputerBase Pro ist ab sofort in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten verfügbar.

Aus allen bei der Bestellung im Dropdown-Menü auswählbaren Ländern kann ComputerBase Pro von nun an bestellt werden, so dass insbesondere Leser aus Österreich, den Beneluxstaaten und Südtirol (Italien) nun auch ComputerBase Pro nutzen können, wozu uns in der Vergangenheit immer wieder Anfragen erreichten.

Bestellung von ComputerBase Pro aus Österreich
Bestellung von ComputerBase Pro aus Österreich

Die Preise bleiben unabhängig vom Land und der dort jeweils geltenden Mehrwertsteuer immer gleich. Ein Monat kostet 4 Euro, ein Jahr 36 Euro und zwei Jahre 72 Euro. Wir freuen uns übrigens sehr, dass sich die meisten Leser für eine Laufzeit von einem oder sogar zwei Jahren entscheiden!

Gesetzeslage zwingt zur Adressabfrage

Bei Bestellungen aus dem Ausland erlaubt es uns die Gesetzeslage leider nicht, eine sogenannte „vereinfachte Rechnung“ (ohne Anschrift des Kunden) auszustellen. Bei Auswahl eines anderen Landes als Deutschland wird das Bestellformular entsprechend um Eingabefelder zur Adresseingabe ergänzt (siehe Screenshot). Um den Mehraufwand beim Ausfüllen aber so überschaubar wie möglich zu halten, haben wir jedes dieser Eingabefelder mittels neuer HTML5-Attribute auf optimale Autocomplete-Unterstützung getrimmt, sodass der Mehraufwand sehr überschaubar sein sollte.

Eine kleine Einschränkung ist, dass sich die Möglichkeit zur Bestellung von ComputerBase Pro aus dem EU-Ausland ausschließlich an Privatkunden richtet, weil andernfalls erheblicher steuerlicher Mehraufwand für uns entstehen würde. Wir bitten auch um Verständnis dafür, dass eine Bestellung von ComputerBase Pro aus dem Nicht-EU-Ausland, also insbesondere aus der Schweiz, leider weiterhin nicht möglich ist.

Bei Bestellungen aus Deutschland befinden sich Kunde und Anbieter in demselben Land, sodass wir dann eine vereinfachte Rechnung ausstellen dürfen und – dem Konzept der Datensparsamkeit folgend – natürlich weiterhin auf die Adressabfrage verzichten. Hier ändert sich also nichts. Auf expliziten Wunsch stellen wir aber natürlich auch in diesem Fall gerne eine vollständige Rechnung aus.

Alle Vorteile überall nutzbar

Neben der Werbefreiheit und der daraus resultierenden kürzeren Ladezeit der Webseite und Schonung des Datenvolumens bei der mobilen Nutzung von ComputerBase, profitieren natürlich auch die EU-Leser von den anderen Vorteilen von ComputerBase Pro. Unter anderem sind dies der Volltext-Feed und die Möglichkeit der Darstellung von Artikeln auf einer Seite, sowie das automatische Ende des Abos nach der vom Leser gewählten Laufzeit ohne Kündigung. Wie immer ist die Nutzung von ComputerBase Pro geräteunabhängig. Versteckte Kosten, ein sich automatisch verlängerndes Abonnement und andere Fallstricke gibt es bei ComputerBase Pro für keinen Leser.

Bei Problemen bitte melden

Sollten bei der Bestellung aus dem EU-Ausland unvorhergesehene Fehler oder Probleme auftreten, bitten wir um Feedback in den Kommentaren oder eine E-Mail an abo~~computerbase.de.