Nintendo Switch: Update auf Version 4.0 bringt Videoaufnahmen

Frank Hüber 11 Kommentare
Nintendo Switch: Update auf Version 4.0 bringt Videoaufnahmen

Nintendo hat ein System-Update auf Version 4.0 für die Switch freigegeben. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem das Aufzeichnen und Teilen von Videos und das Übertragen von Spielständen von einer Konsole auf eine andere. Zudem können Spiele nun vorab erworben und heruntergeladen werden.

Bei dem Update handelt es sich um eines der größten Updates seit Veröffentlichung der Nintendo Switch (Test) Anfang des Jahres. Von Käufern und Spielern seit geraumer Zeit gefordert, fügt Nintendo mit dem Update die Möglichkeit ein, Spielstände und Benutzerprofile zu übertragen. In den FAQ wird bereits beschrieben, wie dieser Prozess vonstatten geht. Um Spielstände zu übertragen, muss dabei immer auch das Benutzerprofil übertragen werden. Zudem müssen beide Konsolen Firmware 4.0 einsetzen und es dürfen sich maximal sieben Benutzerkonten auf der Zielkonsole befinden.

Bei Microsofts Xbox One oder Sonys PlayStation 4 können Benutzerprofile bereits seit geraumer Zeit in der Cloud gespeichert oder über Datenträger übertragen werden, bei Nintendos Switch war dies bislang in keiner Weise möglich.

Die zweite große Neuerung betrifft die Möglichkeit, Videoaufnahmen vom Spielgeschehen zu erstellen und auf Facebook oder Twitter zu teilen. Allerdings muss dies vom Spiel unterstützt werden, so dass bislang nur The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS und Splatoon 2 diese Möglichkeit bieten. Durch das Gedrückthalten des Screenshot-Knopfes lassen sich die letzten 30 Sekunden aufzeichnen – mehr ist derzeit nicht möglich. Die Videos können direkt auf der Switch am Anfang und Ende gekürzt werden.

Darüber hinaus ist es im eShop von Nintendo nun möglich, Spiele vorab zu erwerben und vorab herunterzuladen, so dass sie mit Veröffentlichung sofort gespielt werden können. Über weitere, kleine Änderungen gibt das Changelog von Nintendo zur Firmware 4.0 Auskunft.