WhatsApp: Unterstützung für alte Smartphone-OS endet

Frank Hüber 45 Kommentare
WhatsApp: Unterstützung für alte Smartphone-OS endet
Bild: HeikoAL | CC0 1.0

WhatsApp hat angekündigt zum Ende des Jahres die Unterstützung für mehrere ältere Betriebssysteme zu streichen. Die Nutzung auf Windows Phone 8.0 und BlackBerry wird durch diesen Schritt zunächst stark eingeschränkt.

Ab Anfang 2018 wird es auf BlackBerry OS und BlackBerry 10 sowie Windows Phone 8.0 und älter nicht mehr möglich sein, neue Accounts zu erstellen und bereits bestehende Accounts erneut zu verifizieren. Es ist jedoch möglich, bestehende Accounts weiterhin zu benutzen, solange keine erneute Verifizierung notwendig wird. Da WhatsApp für diese Plattformen keine Entwicklungsarbeiten mehr durchführt, können jedoch auch bestehende Funktionen zu jederzeit eingeschränkt werden.

Android 2.3.3 und iOS 6 schon nicht mehr unterstützt

Für BlackBerry sollte die Unterstützung eigentlich bereits ein Jahr früher enden, am 31.12.2016, WhatsApp hatte sich dann jedoch dazu entscheiden, das Betriebssystem, das von BlackBerry selbst nur kurz zum Einsatz kam, bevor vollständig auf Android gesetzt wurde, doch noch ein Jahr länger zu unterstützen. Bereits jetzt wird Google Android älter als Version 2.3.3, Microsoft Windows Phone 7, Apple iOS 6 (iPhone 3GS) und Nokia Symbian S60 nicht mehr unterstützt. Nokia S40 wird noch bis 31. Dezember 2018 unterstützt, Android 2.3.7 noch bis 1. Februar 2020.

WhatsApp empfiehlt Umstieg

WhatsApp begründet den Schritt mit den nicht mehr ausreichenden Fähigkeiten dieser Plattformen für die zukünftig geplanten Funktionen der App und empfiehlt betroffenen Nutzern den Umstieg auf eine aktuelle Betriebssystem-Version. Gleichzeitig weist WhatsApp noch einmal darauf hin, dass es derzeit keinerlei offizielle Möglichkeit gibt, Chat-Verläufe zwischen verschiedenen Plattformen zu übertragen, um sie auf neuen Smartphones weiterhin abrufen zu können.