Essential Phone: Update auf Android 8.0 Oreo wird für 8.1 aufgegeben

Nicolas La Rocco 48 Kommentare
Essential Phone: Update auf Android 8.0 Oreo wird für 8.1 aufgegeben
Bild: Essential

Doch erst einmal kein finaler Release von Android 8.0 Oreo für das Essential Phone. Die Macher hinter dem Smartphone haben sich dazu entschlossen, die Arbeiten an dem bisher geplanten Release einzustellen und stattdessen direkt auf Android 8.1 zu wechseln. Begründet wird diese Entscheidung mit zahlreichen Fehlern.

Seit einigen Monaten tüftelt Essential an der Fertigstellung des Updates auf Android 8.0 Oreo (Test) für das Essential Phone (PH-1). Dazu wird es aufgrund von zahlreichen die Stabilität des Betriebssystems beeinflussenden Fehlern allerdings nicht mehr kommen, wie das Unternehmen jetzt auf Reddit und Twitter bekannt gegeben hat.

Laut einem Reddit-AMA von Mitte September des letzten Jahres sollte das Update Rebecca Zavin (Vice President of Software bei Essential) zufolge schon im Oktober oder November des letzten Jahres den Kunden angeboten werden. Dazu ist es bis auf die Bereitstellung einer Beta-Version des Updates allerdings nie gekommen.

Gleich auf Android 8.1 wechseln

Jetzt will das Entwickler-Team das Update auslassen und sich mit frischer Energie den Arbeiten an Android 8.1 widmen, dessen Verteilung von Google Anfang Dezember des letzten Jahres für die eigenen Pixel und Nexus-Geräte gestartet wurde.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die die Stabilität des Betriebssystems beeinflussenden Fehler mit Android 8.1 beseitigt werden können. Der Oreo-Release für das Essential Phone soll sich durch diese Maßnahme nur um einige Wochen nach hinten verschieben, versichert das Team. Dabei hinken die Entwickler dem ursprünglichen Zeitplan bereits jetzt gut zehn Wochen hinterher. Eine erste Beta-Version von Android 8.1 soll Ende dieser Woche veröffentlicht werden.

Europa-Launch ungewiss

Das Essential Phone wurde Ende März des letzten Jahres von Android-Erfinder Andy Rubin das erste Mal in einem Tweet angeteasert, bevor es schließlich im Mai vollständig enthüllt wurde. Auf den deutschen Markt hat es das Smartphone bisher nicht offiziell geschafft, allerdings habe die Verfügbarkeit in Europa mit Stand vom letzten September „eine höhere Priorität vor anderen Dingen.“ Zuletzt hieß es, das Tooling für die Fertigung des EU-Netzteils sei im Gange, mit ersten Exemplaren rechnete Joe Tate, VP of Hardware, damals noch im September. Seitdem ist es still um den Launch geworden.