AMD-APU: Ryzen-Compute-Module auf der Größe einer Visitenkarte Notiz

Volker Rißka 13 Kommentare
AMD-APU: Ryzen-Compute-Module auf der Größe einer Visitenkarte

Auf der Embedded World 2018 stellt AMD diverse neue Embedded-Produkte aus, mit Formfaktoren in allen erdenklichen Arten. Dies geht von klassischen ATX-Lösungen über Mini-ITX-Produkte bis hin zu Compute Modulen, die nach Standard-Typ 10 nicht größer als einer Visitenkarte sind – und darauf sitzt die Ryzen-APU.

Nahezu jeder Hersteller aus dem Industriebereich mit Mainboards im Portfolio zeigt auch eine Lösung mit den in der letzten Woche vorgestellten AMD Ryzen Embedded. Im Gespräch mit den Unternehmen wurde klar, dass sie zwar immer noch auf den Grafik-fokussierten Markt ausgelegt sind, dies sich aber ändern wird. Und die Stückzahlen, die dann in Frage kommen, gehen meist direkt in die zehn- oder gar hunderttausende, oft mit Folgeaufträgen verbunden. Die kommenden Jahre werden zeigen, ob sich das Geschäft auch für AMD lohnt.