G-Drive-SSDs mit TB 3: 2,8 GB/s von kompakten 500 GB bis zum 16‑TB‑Block

Michael Günsch 19 Kommentare
G-Drive-SSDs mit TB 3: 2,8 GB/s von kompakten 500 GB bis zum 16‑TB‑Block
Bild: G-Technology

Unter der Marke G-Technology stellt Western Digital drei SSD-Massenspeicher mit schneller Thunderbolt-3-Schnittstelle vor. G-Drive Pro und Mobile Pro sowie G-Speed Shuttle sollen Daten mit bis zu 2.800 MB/s übertragen. Von kompakten 500 GB für unterwegs bis hin zum 7.600 US-Dollar teuren 16-TB-Speicherriesen reicht die Palette.

Mit den externen Speicherlösungen will Western Digital vor allem Content-Erstellern die Arbeit mit hochauflösendem Videomaterial erleichtern. Material in 4K- oder 8K-Auflösung belegt viel Speicherplatz und erfordert hohe Transferraten für zügiges Arbeiten.

G-Drive Mobile Pro

Eine kompakte Lösung für den Datentransport ist das G-Drive Mobile Pro. In dem 11,2 × 8 × 1,7 cm (L×B×H) messenden und gegen Stöße geschützten Gehäuse steckt eine PCIe-SSD mit 500 oder 1.000 Gigabyte Speicherplatz. Über ein 50 cm langes Kabel wird die Verbindung mit einem Rechner mit Thunderbolt 3 hergestellt. Laut Hersteller werden die Betriebssysteme macOS ab Version 10.13 und Windows ab Version 10 unterstützt. Die Preisempfehlungen liegen bei 660 und 1.050 US-Dollar zuzüglich Steuern.

G-Drive Mobile Pro SSD
G-Drive Mobile Pro SSD (Bild: G-Technology)

G-Drive Pro

Das G-Drive Pro ist mit 21 × 13 × 4,55 cm (L×B×H) weniger kompakt und daher besser für den stationären Einsatz geeignet. Die Speicherkapazitäten reichen von 960 Gigabyte bis zu 7,68 Terabyte bei Preisen von 1.400 bis 7.600 US-Dollar. Bei gleichen Angaben zu Geschwindigkeit und OS-Kompatibilität bietet das G-Drive Pro zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse, was eine Reihenschaltung (Daisy Chain) ermöglicht. Zum Betrieb wird ein mitgeliefertes Netzteil erforderlich.

Im Inneren sollen SSDs der Enterprise-Klasse verbaut sein, die mit 1 Drive Write Per Day (DWPD) spezifiziert sind.

G-Drive Pro SSD
G-Drive Pro SSD (Bild: G-Technology)

G-Speed Shuttle

Mit 24,8 × 17,4 × 26,7 Zoll (B×T×H) ist das G-Speed Shuttle das größte Modell. Hierbei handelt es sich allerdings auch um ein Storage-System mit acht SSD-Einschüben, das 8 oder 16 Terabyte Speicherplatz bietet. Die Datenträger arbeiten im RAID-5-Verbund und lassen sich über hochkant gelagerte Schlitten schnell wechseln. Thunderbolt 3 ist erneut zweifach vertreten, die Spitzengeschwindigkeit soll ebenso 2.800 MB/s betragen. Pro Terabyte ist das G-Speed Shuttle deutlich günstiger als das G-Drive Pro: Für 16 TB und damit den doppelten Speicherplatz des großen G-Drive Pro werden ebenso 7.600 US-Dollar genannt. Die 8-TB-Version soll 5.100 US-Dollar kosten.

G-Speed-Shuttle-SSD
G-Speed-Shuttle-SSD (Bild: G-Technology)
G-Drive Mobile Pro G-Drive Pro G-Speed Shuttle
Schnittstelle Thunderbolt 3
Seq. Lesen (max.) 2.800 MB/s
Preis (Speicherplatz) 660 USD (500 GB)
1.050 USD (1 TB)
1.400 USD (960 GB)
2.100 USD (1,92 TB)
4.100 USD (3,84 TB)
7.600 USD (7,68 TB)
5.100 USD (8 TB)
7.600 USD (16 TB)
Garantie 5 Jahre

Alle Storage-Lösungen sind mit fünf Jahren Herstellergarantie versehen. Ab diesem Monat (G-Speed Shuttle), ab Mai 2018 (G-Drive Pro) und im Sommer 2018 (G-Drive Mobile Pro) sollen die SSDs in den USA erhältlich sein. Zum Marktstart in Deutschland wurden keine Informationen genannt.