SMI SM2270: Enterprise-SSD-Controller mit 16 Kanälen und PCIe 3.0 x8

Michael Günsch 2 Kommentare
SMI SM2270: Enterprise-SSD-Controller mit 16 Kanälen und PCIe 3.0 x8

Bislang bedient Silicon Motion nur den Client-Sektor mit dafür ausgelegten SSD-Controllern. Jetzt will das Unternehmen den Schritt zu Enterprise-SSDs wagen und hat einen Controller der oberen Leistungsklasse vorgestellt. Der SM2270 besitzt 16 NAND-Channel und nutzt PCIe 3.0 x8 sowie NVMe 1.3.

Drei Dual-Core-CPUs in einem Controller

Dass Silicon Motion (SMI) am SM2270-Controller arbeitet, war schon vor über einem Jahr über das LinkedIn-Profil eines Mitarbeiters durchgesickert. Zum diesjährigen Flash Memory Summit gibt es nun die ersten technischen Details zum Chip. Ein Diagramm veranschaulicht, dass drei Zwei-Kern-Prozessoren (ARM Cortex R5) zum Einsatz kommen, von denen zwei und somit vier Kerne für den NAND-Flash zuständig sind. Marvell setzt beim 88SS1088 ebenfalls auf ein Multi-CPU-Design.

Die Kommunikation mit dem NAND-Flash erfolgt über insgesamt 16 Speicherkanäle, was bei High-End-SSDs für Server nicht ungewöhnlich ist. SSD-Controller für Verbraucher sind meist mit nur vier oder acht Speicherkanälen ausgestattet.

Spezifikationen des SMI SM2270
Spezifikationen des SMI SM2270 (Bild: AnandTech)

Der SM2270 unterstützt PCIe 3.0 x8 als Schnittstelle, die eine Bruttodatenrate von knapp 8 GB/s (abzüglich Overhead) liefert. Auf einem Datenblatt nennt SMI allerdings Leistungswerte über den U.2-Anschluss mit PCIe 3.0 x4, womit nicht das volle Leistungspotenzial des SM2270 zur Verfügung steht. Über U.2 sollen sequenziell 3.200 MB/s lesend und 2.800 MB/s schreibend möglich sein. Bei wahlfreien 4K-Transfers werden bis zu 800.000 IOPS lesend und 200.000 IOPS schreibend genannt.

Microsemi ist schon bei PCIe 4.0 x8

Die Leistungswerte beeindrucken nicht. Microsemi hat jüngst den ersten NVMe-SSD-Controller mit PCIe 4.0 angekündigt. Über PCIe 4.0 x8 soll der Flashtec NVMe 3016 mit ebenfalls 16 Speicherkanälen Transferraten von über 8 GB/s sowie mehr als zwei Millionen IOPS erreichen. Das Debüt bei Enterprise-Controllern von SMI genügt also noch nicht für den Angriff an der Leistungsspitze.

PCIe Express 4.0 soll aber auch bei SMI bald Einzug halten: Eine Roadmap des Herstellers hatte den SM2264-Controller mit PCIe 4.0 x4 für das vierte Quartal 2018 in Aussicht gestellt.

SMI-Roadmap mit SM2262, SM2263, SM2263XT und SM2264
SMI-Roadmap mit SM2262, SM2263, SM2263XT und SM2264 (Bild: Tien-Chang (pptx, Direkt-Download))