Thermaltake Level 20 VT & XT: Würfel-Glaskästen für E-ATX und Micro ATX

Max Doll 13 Kommentare
Thermaltake Level 20 VT & XT: Würfel-Glaskästen für E-ATX und Micro ATX
Bild: Thermaltake

Thermaltake legt zwei größtenteils gläserne Gehäuse für den E-ATX- und Micro-ATX-Formfaktor auf, die sich der Würfelform annähern. Wirklich klein ist aber auch der kleinere der beiden Cubes nicht. Thermaltake bietet stattdessen die Möglichkeit, viel und große Hardware nebst Kühlung zu nutzen.

Viele Ideen des Level 20 XT und Level 20 VT werden vom Level 20 GT übernommen, das allerdings als herkömmlicher Midi-Tower ausgeführt wird. Diesem Ansatz folgen die beide neuen Gehäuse nicht. Hier baut Thermaltake Würfel mit quer liegender Hauptplatine, die auch als eine Art Trennelement dient.

Zwei-Kammer-Layout

Im unteren Teil der Würfel können Netzteil und HDD-Käfig(e) mit Platz für sechs beziehungsweise drei Datenträger verbaut werden, darüber alle Komponenten, die gerne gezeigt werden. Mainboard, Grafikkarte und Kühler können aufgrund der hohen Anzahl Glasflächen gleich von vier Seiten aus betrachtet werden. Sichtbar sind zudem die 2,5"-Laufwerke, die in Schlitten an den Seiten der Level-20-Gehäuse montiert werden.

Keine Einschränkungen macht Thermaltake für Kühler, Erweiterungskarten und die zur Kühlung nötigen Lüfter. Maximal können Ventilatoren im 200-mm-Format genutzt werden, alternativ lässt sich eine größere Anzahl an 120- oder 140-mm-Varianten beziehungsweise Radiatoren der entsprechenden Größen verbauen.

Unterschiede in der Kühlung

Genutzt werden kann dazu der Raum hinter der Front, unter dem Deckel, am Boden sowie im Heck der beiden Gehäuse. Im voluminöseren Level 20 XT besteht ergänzend die Möglichkeit, Radiatoren oder Lüfter hinter beiden Seitenteilen zu platzieren. XT- und VT-Version unterscheiden sich hier in der Ausstattung: Das größere und teurere Modell besitzt zwei 200-mm-RGB-Lüfter in der Front, die kleine Version muss mit einem einfachen 140-mm-Modell im Heck auskommen und darüber hinaus auf den USB-Type-C-Anschluss am I/O-Panel verzichten.

Beide Gehäuse sind bereits ab Lager im Handel verfügbar. Für das Level 20 VT werden gegenwärtig rund 90 Euro, für das Level 20 XT knapp 180 Euro verlangt.

Thermaltake Level 20 XT Thermaltake Level 20 VT
Mainboard-Format: E-ATX, ATX Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 623 × 394 × 515 mm (126,41 Liter)
Seitenfenster
430 × 330 × 348 mm (49,38 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 20,40 kg 8,66 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 1 × USB 3.0 Type C, 2 × USB 2.0, HD-Audio 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 6 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
3 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 8 5
Lüfter: Front: 2 × 200/140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 2 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 2 × 200 mm oder 6 × 140 oder 8 × 120 mm (optional)
Seitenteil links: 3 × 140 mm oder 4 × 120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 3 × 140 mm oder 4 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Front: 1 × 200 mm oder 2 × 140/120 mm (1 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (optional)
Deckel: 2 × 140 mm oder 4 × 120 mm (optional)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 250 mm
GPU: 400 mm – 590 mm
Netzteil: 220 mm
CPU-Kühler: 185 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 173 € ab 83 €