Humble Unity Bundle: Ein lohnenswertes Paket mit Indie-Spielen Notiz

Max Doll 19 Kommentare
Humble Unity Bundle: Ein lohnenswertes Paket mit Indie-Spielen
Bild: Daedalic Entertainment

Humbles Unity-Bundle konzentriert sich nicht nur auf Spiele. Die Unterhaltungssoftware kombiniert der Anbieter bei diesem Angebot mit Marktplatz-Paketen für die Engine, die den Bau eigener Spiele erleichtern. Lohnenswert ist der Kauf aber auch dann, wenn Spieleentwicklung nicht zu den Freizeitaktivitäten gehört.

Für einen US-Dollar gibt es mit Oxenfree und Aer: Memories of Old empfehlenswerte Indie-Spiele, auf Stufe zwei kommt das hervorragende Endzeit-Rollenspiel Wastelands 2 dazu. Außerdem enthält die Stufe The Final Station, einen 2D-Sidescroller mit Zombie-Setting, der als Schauplatz einen Zug aufbietet, sowie die Interaktive Story Last Day of June.

Stufe 3 lohnt unter einer Bedingung

Zum Fixpreis von knapp 13 Euro erhalten Spieler zusätzlich ein weiteres Retro-Rollenspiel. Ob das textlastige Torment: Tides of Numenara gefällt, hängt davon ab, ob Spieler gerne lesen und die Geschichte zündet. Shadow Tactics: Blades of the Shogun versteht sich als Nachfolger des Echtzeit-Taktik-Klassikers Commandos und gefällt nahezu allen seinen Spielern. Preislich lohnt diese Stufe aber nur, wenn mindestens ein anderes Spiel das eigene Interesse weckt – ist nur ein Titel interessant, lohnt sich der Einzelkauf beim günstigen Anbieter.

Alle Spiele des Bundles werden für Windows-PCs über Steam ausgeliefert. Linux- und Mac-OS-Versionen sind teilweise verfügbar.