EK Water Blocks: Fullcover-Wasserkühler für Nvidia Turing zum Marktstart

Thomas Böhm 61 Kommentare
EK Water Blocks: Fullcover-Wasserkühler für Nvidia Turing zum Marktstart
Bild: EK Water Blocks

EK Water Blocks kündigt Fullcover-Wasserkühler für die neue GeForce-RTX-Grafikkartengeneration von Nvidia an. Passend zur Umstellung von GTX auf RTX tauft EKWB die Kühler ebenfalls neu. In Zukunft lautet die Kühlerbezeichnung „Vector“.

Wasserkühlung für RTX 2080 Ti und RTX 2080

Die „Vector“-Wasserkühler sind trotz des neuen Namens ganz klassische Fullcover-Wasserkühler, die neben der GPU auch die Speichermodule sowie die Spannungswandler auf dem PCB der Grafikkarte aktiv kühlen. Den Namen „Vector“ erhalten die Kühler laut EKWB aufgrund der „puren Rechenleistung, die aktuelle Grafikkarten bereitstellen“. EKWB versorgt zunächst sowohl das kommende Flaggschiff RTX 2080 Ti auf Basis der Turing-GPU TU102 sowie die darunter angesiedelte RTX 2080 mit der TU104-GPU. Dabei gibt es für die beiden Grafikkarten je einen separaten Kühler: Im Gegensatz zum Alphacool Eisblock 2080 Ti sind die Kühler nicht mit beiden GPUs kompatibel.

Für beide Kühler gibt es die bei EKWB übliche Auswahl an Materialvarianten. Käufer haben die Wahl zwischen einem Kühler aus blankem oder vernickeltem Kupfer sowie die Wahl zwischen einem Kühlerdeckel aus transparentem Plexiglas oder schwarzem Acetal. RGB-Beleuchtung ist bei den Kühlern aus vernickeltem Kupfer inklusive. Der LED-Leuchtstreifen im Kühler kann über einen Mainboard-Anschluss für RGB-LEDs gesteuert werden. Die Kühler sollen außerdem dank einer neuen Kühlerstruktur besonders wenig restriktiv für den Durchfluss sein und auch beim Einsatz gegen die durch die Düsenplatte vorgegebene Flussrichtung eine gute Kühlleistung erbringen.

Preise, Verfügbarkeit und Konkurrenz in den Startlöchern

Die neuen Kühler können in allen Varianten ab sofort vorbestellt werden und sollen ab dem 20. September, dem Tag, an dem die zugehörigen Grafikkarten erscheinen, ausgeliefert werden. Optional können zu den Kühlern auch Backplates gekauft werden, die die Rückseite der Grafikkarte bedecken. EKWB gibt an, dass ausschließlich die eigenen Backplates in Kombination mit den Wasserkühlern genutzt werden können. Ab Werk bei der Grafikkarte mitgelieferte Backplates sind nicht kompatibel.

Preisliste GPU-Kühler von EKWB für Nvidia GeForce RTX
Bezeichnung Material/Farbe Preis
Vector RTX 2080 Kupfer und Plexiglas 129,90 Euro
Vector RTX 2080 Kupfer und Acetal 129,90 Euro
Vector RTX 2080 Nickel und Plexiglas (RGB) 149,90 Euro
Vector RTX 2080 Nickel und Acetal (RGB) 144,90 Euro
Vector RTX 2080 Ti Kupfer und Plexiglas 129,90 Euro
Vector RTX 2080 Ti Kupfer und Acetal 129,90 Euro
Vector RTX 2080 Ti Nickel und Plexiglas (RGB) 149,90 Euro
Vector RTX 2080 Ti Nickel und Acetal (RGB) 144,90 Euro
Vector RTX Backplate Schwarz 36,90 Euro
Vector RTX Backplate Nickel 43,90 Euro

Die Preise der neuen Kühler beginnen bei 130 Euro für nicht vernickelte Versionen und enden bei knapp 195 Euro für einen vernickelten Kühler mit Plexiglas-Deckel zusammen mit einer Nickel-Backplate. Damit überbietet EKWB die Konkurrenz von Alphacool deutlich, denn der Alphacool Eisblock für die RTX 2080 (Ti) ist bereits in der Basisversion für 115 Euro vernickelt und wird inklusive einer Backplate ausgeliefert. Die Variante mit Plexiglas, RGB-Beleuchtung und ebenfalls einer Backplate im Lieferumfang kostet bei Alphacool 150 Euro.

Es gibt Alternativen

Auch Watercool und Aqua Computer bereiten sich auf den Start der neuen Turing-GPUs vor: Watercool will pünktlich zum 20. September passende Fullcover-Wasserkühler aus Kupfer anbieten und zwei Wochen später sollen vernickelte Versionen folgen. Weitere Details gibt es noch nicht. Aqua Computer gibt sich ebenfalls geheimnisvoll: Die kommenden Kühler für Turing sollen eine Weiterentwicklung der Kryographics-Wasserkühler werden und die erst vor kurzem eingeführte RGBpx-Beleuchtung mitbringen. Eine aktive Backplate ist ebenfalls in Planung und der neue Kühler soll ein sehr elegantes Design haben. Die Vorstellung zu den neuen Kühlern von Aqua Computer gibt es aber erst in gut zwei Wochen zum Start der GeForce-RTX-Grafikkarten.