Enermax Liqtech II: AiO-Wasserkühlung fortan für alle Sockel und auch in weiß

Fabian Vecellio del Monego 40 Kommentare
Enermax Liqtech II: AiO-Wasserkühlung fortan für alle Sockel und auch in weiß
Bild: Enermax

Enermax bietet die Kompaktwasserkühlungen der Liqtech-II-Reihe künftig auch für Sockel abseits AMDs Threadripper-Prozessoren an. Die im August 2017 exklusiv für den Sockel TR 4 vorgestellte AiO-Kühlung zeichnet sich durch eine große Bodenplatte und eine leistungsstarke Pumpe aus. Ebenfalls neu ist eine weiße Variante.

Enermax wirbt mit 500 Watt TDP

Zu den bestehenden drei Wasserkühlungen der Liqtech-II-Serie mit 240 Millimeter, 280 Millimeter und 360 Millimeter messenden Radiatoren gesellt sich neben den jeweiligen Pendants für weitere Sockel auch ein Modell mit weißem 360-Millimeter-Radiator. Während sich der Durchmesser der Aluminium-Kühlkörper der größeren Versionen auf 29 Millimeter beläuft, ist der kleinste Radiator 39 Millimeter dick. Daraus resultiert die laut Enermax konstante maximale Kühlleistung: Alle Größen sollen laut Enermax bis zu 500 Watt TDP abführen können – realistisch ist diese Angabe im Bezug auf eine CPU jedoch nicht. Zur Kühlung bei tragen auch die große Kupfer-Bodenplatte sowie die leistungsstarke Pumpe, die bis zu 450 Liter pro Stunde befördern soll.

Zwar verzichten die je nach Ausführung schwarzen oder weißen Lüfter auf eine Beleuchtung, das Gehäuse der Pumpeneinheit besitzt unter der Acryl-Abdeckung jedoch sowohl einen RGB-Streifen als auch ein beleuchtetes Herstellerlogo. Konfigurieren lassen sich diese entweder manuell über die per Kabel angebundene Steuerung oder über den 4-Pin-RGB-Anschluss eines kompatiblen Mainboards. Unterstützt werden Modelle mit ASRock Polychrome Sync, Asus Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion und MSI Mystic Light Sync.

Alle gängigen Sockel, außer TR4

Im Lieferumfang der AiO-Kühlung befinden sich Montage-Sets für die Intel-Sockel 1150, 1151, 1155, 1156, 1366, 2011 und 2066 sowie für die AMD-Sockel AM2(+), AM3(+), AM4, FM1 und FM2. Nutzer mit AMDs TR4-Sockel müssen weiterhin auf die dedizierte Variante zurückgreifen.

Noch im Dezember dieses Jahres verfügbar

Alle neuen Varianten der Kompaktwasserkühlung sollen noch dieses Jahr im Handel erscheinen. Konkrete Informationen zu den unverbindlichen Preisempfehlungen bleibt Enermax indes schuldig, eine Orientierung an den Versionen für AMDs Threadripper-Prozessoren liegt jedoch nahe. Jene Modelle schlagen je nach Größe des Radiators derzeit mit rund 120 Euro, 130 Euro und 150 Euro zu Buche.

Enermax Liqtech II (240 Black) Enermax Liqtech II (280 Black) Enermax Liqtech II (360 Black) Enermax Liqtech II (360 White)
Radiator (L × B × H): 274 × 120 × 39 mm 313 × 140 × 28 mm 394 × 120 × 28 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 400 mm
Ausgleichsbehälter:
Pumpe: ? – 3.000 U/min
Lebensdauer (MTBF): 100.000 Stunden
Anschluss: 4-Pin-PWM
Position: in Kühler integriert
Verbrauch: 4,8 Watt
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
Magnetlager
500 – 2.300 U/min
40,5 – 173,6 m³/h
0,7 – 6,3 H²O
14,0 – 28,0 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
2 × 140 × 140 × 25 mm
Magnetlager
500 – 1.500 U/min
54,1 – 137,1 m³/h
1,0 – 4,8 H²O
14,0 – 25,0 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
3 × 120 × 120 × 25 mm
Magnetlager
500 – 2.300 U/min
40,5 – 173,6 m³/h
0,7 – 6,3 H²O
14,0 – 28,0 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
Lüftersteuerung: ?
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x
Preis: