Optima 803 & Arc 241: Linkworld liefert gedrehtes Layout und Turbinendesign

Max Doll 8 Kommentare
Optima 803 & Arc 241: Linkworld liefert gedrehtes Layout und Turbinendesign
Bild: Linkworld

Auf das Deutschland-Debüt im Oktober des vergangenen Jahres lässt Linkworld zwei weitere Gehäuse mit ungewöhnlichem Design folgen. Das würfelförmige Optima 803 dreht seine Hardware um 90 Grad, sodass die Grafikkarte hinter der Front sitzt. Das Arc 241 integriert einen Lüfter als „Turbine“ in sein Design.

Optima 803

Das von vier Seiten mit Glas verkleidete Optima 803 stellt Linkworld in leichtem Winkel an. Netzteil und HDDs, zwei 3,5"- und zwei 2,5"-Modelle werden unsichtbar in der linken Kammer des Würfels verstaut. Vier weitere 2,5"-HDDs können anstelle von Lüftern montiert werden. Die rechte Kammer ist für das Mainboard und bis zu 280 Millimeter lange Erweiterungskarten reserviert. Prozessorkühler sind auf eine Höhe von 150 Millimeter limitiert, was zahlreiche High-End-Modelle im Tower-Segment ausschließt.

Das Layout ignoriert gängige Konventionen weitgehend, indem Linkworld das Innenleben dreht. Die Anschlüsse der Hautplatine zeigen nach oben und sind nach Öffnen einer Klappe zugänglich, weshalb sich der Hersteller separate I/O-Anschlüsse spart.

Belüftet wird das Gehäuse mit zwei 120-mm-RGB-Lüftern im Heck, deren Beleuchtung mit einer beigelegten Fernbedienung gesteuert wird. Zwei weitere Lüfter lassen sich im Deckel nachrüsten, an beiden Orten erlaubt das Optima 803 auch den Einsatz eines 240-mm-Radiators.

Arc 241

Für das Arc 241 belebt Linkworld das Turbinendesign alter Aerocool-Gehäuse der Engine-Serie wieder. Kernmerkmal ist die geschlossene Front mit einem sichtbaren, turbinenartig umschlossenen Lüfter. Hinter dieser Hülle steckt ein typischer Midi-Tower mit Blende für Netzteil und Festplatten.

Komponenten, die durch ein Glas-Seitenteil betrachtet werden können, steht hier etwas mehr Raum zu Verfügung; kein Limit gibt es für die Grafikkarte, Prozessorkühler dürfen 155 Millimeter in die Höhe wachsen. Zur Kühlung ist ein RGB-Lüfter in der Front vorgesehen. Dort kann ein weiteres Modell nachgerüstet werden, zusätzliche Lüfter nimmt das Arc 241 im Deckel und Heck auf. Durch die auseinandergezogenen Lüfterpositionen an der Oberseite kann dort nur ein 120-mm-Radiator montiert werden, 240-mm-Modelle müssen hinter der Front verbaut werden.

Preise und Verfügbarkeit

Das Linkworld Arc 241 ist ab rund 48 Euro, das Linkworld Optima 803 ab knapp 233 Euro im Handel ab Lager verfügbar.

Linkworld Azza Optima 803 Cube Linkworld Azza Arc 241
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 492 × 301 × 480 mm (71,08 Liter)
Seitenfenster
427 × 197 × 480 mm (40,38 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Aluminium, Glas Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 11,30 kg 3,75 kg
I/O-Ports: HD-Audio, RGB-, Beleuchtung 1 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-, Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
6 × 2,5" (intern)
1 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Heck: 2 × 120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 150 mm
GPU: 280 mm
Netzteil: Unbeschränkt
CPU-Kühler: 155 mm
GPU: 340 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 207 € ab 44 €