Metroid Prime 4: Entwicklung mit Retro Studios neugestartet

Christopher Lewerenz 37 Kommentare
Metroid Prime 4: Entwicklung mit Retro Studios neugestartet
Bild: Nintendo

Wie Nintendo in einem Video bekanntgab, wird die Entwicklung von Metroid Prime 4 abgebrochen und in Zusammenarbeit mit dem Entwickler der Vorgänger Retro Studios von vorne beginnen. Als Grund nennt das Unternehmen einen hohen Qualitätsstandard, den das Spiel zum aktuellen Stand nicht erfüllen kann.

Neben Retro Studios wird auch der ursprüngliche Produzent Kensuke Tanabe wieder am Spiel arbeiten. Nintendo hoffe, dass durch diese neue Zusammenarbeit der Qualitätsstandard des Spiels auf das erwartete Niveau steige und man die versprochene Fortsetzung liefern kann, die sich die Fans wünschen.

Release nicht absehbar

Die amerikanischen Retro Studios entwickeln seit 1999 exklusiv für Nintendos Konsolen Spiele. Mit Metroid Prime erschien 2002 das erste Spiel der Entwickler für den GameCube. Seitdem ist das Entwicklerstudio vor allem für Metroid, Donkey Kong und Mario Kart zuständig gewesen. Das letzte neue Spiel der Entwickler ist das für die Wii U 2014 erschienene Donkey Kong Country: Tropical Freeze.

Seitdem Metroid Prime 4 auf der E3 2017 angekündigt wurde, rätseln Fans, wann das Spiel an die Öffentlichkeit gelangen wird. Nintendo schwieg sich aus und nannte bisher weder einen Veröffentlichungstermin noch wurden Bilder der Fortsetzung gezeigt. Durch den Neustart der Entwicklung wird dieser Termin noch eine Weile auf sich warten lassen. Wann das nächste Mal von der Entwicklung des Spiels berichtet wird, weiß das Unternehmen nicht. Dass sich Nintendo aber via Video an die Fans richtet, macht deutlich, welchen Stellenwert das Franchise für das Unternehmen hat.