WD Black SN750 NVMe SSD: PCIe-SSD mit Gaming Mode für niedrigere Latenz

Daniel Albers 134 Kommentare
WD Black SN750 NVMe SSD: PCIe-SSD mit Gaming Mode für niedrigere Latenz
Bild: WD

Mit der WD Black SN750 NVMe SSD erweitert Western Digital das SSD-Angebot der Black-Serie um ein weiteres Modell. Neben einem Plus an Leistung setzt WD bei der Zielgruppe auf Gamer. Neben einem Gaming Mode, der die Latenz reduzieren soll, gibt es die SSD mit optionalen Kühlkörper von EKWB.

Die WD Black SN750 NVMe SSD wird es im einseitig bestückten M.2-Formfaktor mit einer PCIe-Gen-3.0-x4-Schnittstelle in Kapazitäten von 250 GB, 500 GB, 1 TB und 2 TB geben. Die Modelle ab 512 GB sollen mit dem optionalen Kühlkörper verfügbar sein, der sich ansonsten nicht im Lieferumfang befindet. Die Kapazität von 2 TB wird auf der Basis von Dies mit einer Kapazität von 512 Gbit realisiert. Von diesen befinden sich jeweils 16 Stück in einem Package, wovon sich zwei auf der SSD befinden. Bei allen Modellen kommt 3D-NAND der BiCS3-Generation mit 64-Layer-Architektur vom Typ TLC mit drei Bit pro Speicherzelle zum Einsatz. Laut den vorliegenden Dokumenten sollen die drei kleineren Kapazitäten der SSD ab Januar verfügbar sein, die Version mit 2 TB hingegen erst ab Februar.

Die Preisempfehlungen liegen bei 79,99 (256 GB), 129,99 (512 GB), 249,99 (1 TB) und 499,99 US-Dollar für die Version mit 2 TB. Die eingeschränkte Garantie beträgt fünf Jahre. Auch auf Nachfrage liegen keine Informationen vor, ab wann genau die SSD verfügbar sein wird und wie die UVP für Deutschland lautet.

Eine SSD für Gamer

Neben dem Gaming Mode, der die Latenz der SSD durch die Deaktivierung der Low Power States reduzieren soll, wurde das Western Digital Dashboard optisch überarbeitet. Das schwarz gehaltene Design soll der WD Black vorbehalten sein. Laut WD soll der optionale Kühlkörper dafür sorgen, dass die thermische Drosslung erst nach circa 180 Sekunden eintritt und somit im Vergleich zum Modell ohne Kühlkörper ungefähr 120 Sekunden später greift. Diese Werte sind mit Vorsicht zu betrachten, denn die einzige Info von WD zum Test ist, dass das Modell mit 1 TB verwendet wurde. Alle weiteren Details zum Test sind unbekannt.

Technische Daten

Die technischen Daten wurden dem Datenblatt der WD Black SN750 NVMe SDD mit dem Stand Januar 2019 entnommen.

Auszug Datenblatt WD Black SN750 Januar 2019
Auszug Datenblatt WD Black SN750 Januar 2019 (Bild: WD)
Western Digital WD Black SN750 NVMe SSD Western Digital WD Black NVMe SSD
Controller: ? SanDisk 20-82-007011
DRAM-Cache: ?
vorhanden
Variante
1.024 MB DDR4-2400
Speicherkapazität: 250 / 500 / 1.000 / 2.000 GB 250 / 500 / 1.000 GB
Speicherchips: SanDisk ? ? TLC (3D, 64 Lagen) NAND, ?
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4
seq. Lesen:
3.100 MB/s
Variante
3.470 MB/s
Variante
3.400 MB/s
3.000 MB/s
Variante
3.400 MB/s
seq. Schreiben:
1.600 MB/s
Variante
2.600 MB/s
Variante
3.000 MB/s
Variante
2.900 MB/s
1.600 MB/s
Variante
2.500 MB/s
Variante
2.800 MB/s
4K Random Read:
220.000 IOPS
Variante
420.000 IOPS
Variante
515.000 IOPS
Variante
480.000 IOPS
220.000 IOPS
Variante
410.000 IOPS
Variante
500.000 IOPS
4K Random Write:
180.000 IOPS
Variante
380.000 IOPS
Variante
560.000 IOPS
Variante
550.000 IOPS
170.000 IOPS
Variante
330.000 IOPS
Variante
400.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): ?
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): ?
Leistungsaufnahme Leerlauf: ?
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: ?
Funktionen: NVMe, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: optional? keine
Total Bytes Written (TBW):
200 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
600 Terabyte
Variante
1.200 Terabyte
200 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
600 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis: ab 65 € / ab 104 € / ab 216 €
Preis je GB: € 0,26 / € 0,21 / € 0,22

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Western Digital unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.