Huawei: MateBooks kommen mit neuen Intel-CPUs und Nvidia-GPUs

Nicolas La Rocco 63 Kommentare
Huawei: MateBooks kommen mit neuen Intel-CPUs und Nvidia-GPUs
Bild: Huawei

Notebook-Nachschub im Hause Huawei zum MWC 2019: Das kürzlich in den USA gezeigte MateBook 13 kommt zum Start der Messe nach Deutschland, direkt darüber positioniert Huawei das MateBook 14 mit neuer Nvidia-Grafikkarte. Zu guter Letzt erfährt das MateBook X Pro ein Upgrade auf neue CPUs von Intel und eine neue Nvidia-GPU.

Das MateBook 13 bildet den Einstieg in Huaweis Notebook-Sortiment. Dass Huawei das Notebook zur Messe für den europäischen Markt vorstellen wird, war schon im Vorfeld erwartet worden, da die zugehörigen Webseite des Herstellers seit Tagen online ist und erste Tester das Gerät bereits unter die Lupe nehmen konnten. Wie der Name es vorwegnimmt, kommt das Notebook mit 13 Zoll großem Display, das jedoch nicht mit branchenüblichem Full HD, sondern mit 2.160 × 1.440 Pixeln und somit im Format 3:2 auflöst. Touch wird nicht unterstützt, das IPS-Panel ist dennoch durch Glas geschützt.

Whiskey-Lake-CPUs von Intel

Bei der Ausstattung vertraut Huawei auf CPUs von Intel, genauer gesagt den Core i5-8265U oder den Core i7-8565U, jeweils gepaart mit 8 GB RAM und 256 GB (i5) oder 512 GB (i7) großer SSD. Bei den Anschlüssen gibt es 3,5-mm-Klinke, einen Netzanschluss und einmal USB Typ C 3.1 Gen2. Für kabellose Verbindungen ist WLAN a/b/g/n/ac zuständig, auf der Kurzstrecke gibt es zudem Bluetooth 5.0. Die Hardware verpackt Huawei auf 286 × 211 × 14,9 Millimetern (B×T×H) bei einem Gewicht von 1.280 Gramm. Für den Akku gibt Huawei folgende Laufzeiten an: 10,3 Stunden für die Videowiedergabe, 7,3 Stunden für das Surfen im Internet und 9,1 Stunden für den Office-Betrieb.

MateBook 13 startet ab 999 Euro

Der Marktstart des Huawei MateBook 13 ist für den 26. Februar geplant, die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 999 Euro (i5) und 1.199 Euro (i7). Zum Lieferumfang des ausschließlich in Grau erhältlichen Notebooks zählen das MateDock 2 für weitere Anschlüsse via USB Typ C und ein 65 Watt starkes Netzteil samt USB-Typ-C-Kabel, das das Notebook innerhalb von zwei Stunden vollständig laden können soll.

Huawei MateBook 13 (2019)

MateBook 14 und MateBook X Pro kommen erst im Sommer

Derzeit noch ohne Preise müssen das MateBook 14 und die Neuauflage des MateBook X Pro (Test) auskommen, die beide ohnehin erst im Zeitraum Mai bis Juni auf den deutschen Markt kommen sollen. Das MateBook 14 kann als größere Variante des MateBook 13 verstanden werden, die einen größeren Bildschirm mit 14 Zoll und gleicher Auflösung, optional Touch, eine Nvidia-Grafikkarte und mehr Anschlüsse bietet.

Huawei MateBook 14 (2019)

Bei den Prozessoren gibt es die bekannte Whiskey-Lake-Kost von Intel, im Bereich der Grafikkarte wird die integrierte GPU jedoch um die kürzlich vorgestellte Nvidia GeForce MX250 mit 2 GB GDDR5 ergänzt. Die MX250 basiert auf Nvidias Pascal-Architektur und soll etwa die 3,5-fache Leistung von Intels integrierter UHD Graphics 620 liefern. Weil das MateBook 14 mit 306 × 222 × 15,9 Millimetern (B×T×H) etwas größer als das MateBook 13 ist, passen neben der Grafikkarte auch zwei Anschlüsse für USB Typ A und einer für HDMI in das Gehäuse – das Gewicht steigt auf 1.490 Gramm. Das MateBook 14 bietet zudem ebenfalls WLAN a/b/g/n/ac und Bluetooth 5.0 und soll Laufzeiten bei der Videowiedergabe von bis zu 8,5 Stunden, für das Surfen im Internet von bis zu 7,5 Stunden und den Office-Betrieb von bis zu 7,95 Stunden erreichen.

MateBook X Pro mit CPU-, GPU- und SSD-Upgrade

Das Flaggschiff MateBook X Pro ist in neuer Generation mit aktualisierten Prozessoren von Intel, ebenfalls der neuen Nvidia GeForce MX250 und größeren SSDs ausgestattet. Statt bis zu 512 GB Kapazität lässt sich das Topmodell nun mit 1-TB-SSD bestellen. Am Gehäuse oder den Anschlüssen hat Huawei keine Veränderungen vorgenommen. Nach wie vor bietet das Notebook auf 13,9 Zoll eine Auflösung von 3.000 × 2.000 Pixeln samt Touch-Unterstützung und Gorilla Glass. Bei den Anschlüsse bietet es Thunderbolt 3, USB Typ C, USB Typ A und 3,5-mm-Klinke. Das MateBook X Pro ist das Notebook mit den längsten Laufzeiten. Für die Videowiedergabe gibt Huawei bis zu 12 Stunden, für das Surfen im Internet bis zu 15 Stunden und für den Office-Betrieb bis zu 14 Stunden an.

Huawei MateBook X Pro (2019)

Alle drei Notebooks besitzen für Windows Hello einen in den Power-Button integrierten Fingerabdrucksensor und eine 1-MP-Webkamera, die beim MateBook X Pro erneut in der Tastatur versenkt werden kann. Außerdem wird jeweils Huawei Share 3.0 unterstützt, das die Kopplung des Notebooks mit einem Huawei-Smartphone, auf dem EMUI 9.0 läuft, ermöglicht. Per NFC miteinander verbunden lassen sich über die Software Dateien austauschen, aber auch E-Mails auf dem einen Gerät anfangen und auf dem anderen fortführen oder die Copy-and-Paste-Funktion untereinander nutzen.

Die neuen Huawei MateBooks für 2019 im Überblick
MateBook 13 MateBook 14 MateBook X Pro
Variante 1 2 1 2 3 1 2 3
CPU Intel Core i5-8265U
4 Kerne, 8 Threads
1,60 – 3,90 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i7-8565U
4 Kerne, 8 Threads
1,80 – 4,60 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i5-8265U
4 Kerne, 8 Threads
1,60 – 3,90 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i7-8565U
4 Kerne, 8 Threads
1,80 – 4,60 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i5-8265U
4 Kerne, 8 Threads
1,60 – 3,90 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i7-8565U
4 Kerne, 8 Threads
1,80 – 4,60 GHz, 6 MB L3 Cache
iGPU Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,10 GHz Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,15 GHz Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,10 GHz Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,15 GHz Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,10 GHz Intel UHD Graphics 620, 300 MHz – 1,15 GHz
dGPU Nvidia GeForce MX250, 2 GB GDDR5
RAM 8 GB 16 GB 8 GB 16 GB
SSD 256 GB 512 GB 1 TB
Display 13 Zoll, 2.160 × 1.440, IPS, Non-Touch 14 Zoll, 2.160 × 1.440, IPS, Non-Touch 14 Zoll, 2.160 × 1.440, IPS, Touch 13,9 Zoll, 3.000 × 2.000, LTPS, Touch
Akku 3.660 mAh 7.565 mAh
Anschlüsse 1 × USB 3.1 Gen2 Typ C, 1 × 3,5-mm-Klinke, 1 × Netzanschluss 1 × USB 3.1 Gen2 Typ C, 2 × USB 3.1 Gen1 Typ A, 1 × HDMI, 1 × 3,5-mm-Klinke 1 × Thunderbolt 3, 1 × USB 3.1 Gen2 Typ C, 1 × USB 3.1 Gen1 Typ A, 1 × 3,5-mm-Klinke
Konnektivität WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2×2 MIMO, Bluetooth 5.0
Webcam 1 MP
Abmessungen (B×T×H) 286 × 211 × 14,9 mm 306 × 222 × 15,9 mm 304 × 217 × 14,6 mm
Gewicht 1,28 kg 1,49 kg 1,33 kg
Farbe Grau
Betriebssystem Windows 10 Home (64 Bit)
Zubehör MateDock 2, 65-Watt-Netzteil mit USB Typ C, USB-Typ-C-Ladekabel
Preis 999 Euro 1.199 Euro
Verfügbarkeit 26. Februar 2019 Mai bis Juni

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Huawei unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.

Update 24.02.2019 15:54 Uhr

Zur Pressekonferenz auf dem MWC hat Huawei auch die Europa-Preise für das neue MateBook 14 und das neue MateBook X Pro bekanntgegeben. Mit Core i5-8265U, 8 GB RAM, 512 GB SSD und GeForce MX 250 liegt der Preis des MateBook X Pro bei 1.599 Euro, der Core i7, weitere 8 GB RAM und 512 GB Flash kosten 400 Euro Aufpreis. Das MateBook 14 kostet in der kleineren Konfiguration 1.199 Euro, der Wechsel auf Core i7, 16 GB RAM und Touch-Display schlägt mit 300 Euro zu Buche.

Ob die Preise am Ende auch in Deutschland so eintreffen werden und welche Modelle genau nach Deutschland kommen, bleibt allerdings noch abzuwarten. Huawei Deutschland konnte die von CEO Richard Yu genannten Preise in Euro noch nicht als die finalen für den Markt bestätigen. Die Varianten des MateBook 13 mit GeForce MX 150 sind beispielsweise nicht in Deutschland verfügbar.