MSI Mag Vampiric 010: Gehäuse sucht Verbindung zu Dracula

Max Doll 51 Kommentare
MSI Mag Vampiric 010: Gehäuse sucht Verbindung zu Dracula
Bild: MSI

Von Dracula höchstselbst will sich MSI beim Design des Vampiric 010 inspiriert haben lassen. Entstanden ist trotz Anregung durch den Blutsauger-Fürsten ein schlichtes Gehäuse mit dezenter RGB-Beleuchtung an der Vorderseite, das nicht einmal im fürstlichen, sondern eher im bürgerlichen Preisbereich wohnt.

Die Verbindung zu Dracula sucht MSI deshalb mit wenig Erfolg. „Den ersten Treffer aus dem Schatten heraus landen“ solle das Gehäuse, so das Unternehmen, und durch seine Farbgebung „so ruhig und mysteriös wie das Schloss“ des Vampirs sein. Funktional spiegelt sich die so stark gesuchte Vampir-Connection nicht wider.

Kein Vampir im Layout

Der so hochtrabend beschriebene Midi-Tower nutzt ein etwas kompakteres ATX-Layout, das so auch in nicht-vampirisch inspirierten Podukten üblich ist. Im durch ein Glasfenster zu sehenden Innenraum werden Netzteil und HDD-Käfig (2 × 2,5/3,5") durch eine Blende verborgen, zwei 2,52"-Laufwerke hinter dem Mainboard versteckt.

Sichtbar sind dadurch vor allem Kühler, die bis zu 167 Millimeter hoch sein dürfen, sowie maximal 350 Millimeter lange Erweiterungskarten. Lediglich am I/O-Panel passt die eher mittelalterliche Bezugsgröße: Dort bietet das Vampiric 010 neben HD-Audio-Buchsen nur einen USB-3.0-Port, aber zwei ältere USB-2.0-Anschlüsse.

Maximal sechs Lüfter

Auch in den Kühloptionen steckt kein Dracula, sondern lediglich die Möglichkeit, in Front und Deckel insgesamt fünf 120 oder 140 Millimeter breite Lüfter zu nutzen. Radiatoren können so bis zu hinauf zum 360- beziehungsweise 280-mm-Format eingesetzt werden.

MSI selbst verbaut lediglich einen 120 Millimeter breiten Lüfter mit RGB-LEDs im Heck, die von zwei Leuchtstreifen an der Front des Towers ergänzt werden. Zur Farbsteuerung lassen sich MSIs Mystic-Light-kompatible Mainboards einsetzen, die ironischerweise mit dem Slogan „die Dunkelheit bezwingen“ beworben werden.

Preis und Verfügbarkeit

Im Handel ist das Mag Vampiric 010 wie andere, ähnlich ausgestattete Gehäuse bereits zu Preisen ab rund 64 Euro verfügbar.

MSI MAG Vampiric 010
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 475 × 210 × 420 mm (41,90 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 4,10 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB- Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 167 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 66 €