Browser: Vivaldi 2.5 steuert RGB-LEDs über Razer Chroma

Michael Schäfer 24 Kommentare
Browser: Vivaldi 2.5 steuert RGB-LEDs über Razer Chroma
Bild: Vivaldi

Vivaldi Technologies hat die Version 2.5 des Opera-Nachfolgers veröffentlicht, in der die Integration des „weltweit größten Licht-Ökosystem für Spielgeräte“ als große Neuerung angepriesen wird: Razer Chroma. Aber auch darüber hinaus hält Vivaldi 2.5 einige sinnvolle neue Funktionen bereit.

LEDs erstrahlen passend zur Webseite

Die Chroma-Integration verleiht laut Jon von Tetzchner, CEO von Vivaldi, „dem Surfen eine weitere Dimension“. Ab sofort können nun Chroma-fähige Geräte dynamisch Farben von Websites synchronisieren, die mit Vivaldi besucht werden. In den dazugehörigen Einstellungen können die unterstützen Produkte ausgewählt werden, bei welchen die Farben nach den im Browser angezeigten Inhalten angepasst werden sollen. Leuchten von Philips Hue finden sich nicht darunter, auch wenn Razers Chroma-Plattform Philips Hue selbst unterstützt. Die Funktion gibt es vorerst nur in Vivaldi für Windows.

Anpassungsmöglichkeiten erweitert

Aber auch unter der Haube haben die Entwickler einige neue Funktionen integriert, welche Nutzern das Arbeiten mit Vivaldi erleichtern sollen. So können die Kurzwahlen, welche Miniaturansichten von Lesezeichen anzeigen, ab sofort in der Größe angepasst und frei gewählt werden.

Ebenfalls erweitert wurde die Registerkartenauswahl, mit welcher verschiedene Aktionen wie unter anderem Stapeln, Schließen, Verschieben oder Nachladen auf Registerkarten angewendet werden können. Unter Vivaldi 2.5 erleichtern die Entwickler Anwendern das Arbeiten mit den Werkzeugen: So können ab sofort Registerkarten mit neuen Befehlen ausgewählt werden, welche über diese Auswahl weitere Registerkarten wie die vorherige, nächste und verwandte mit Hilfe von Kurzbefehlen, Tastenkombinationen und Mausgesten auswählen können.