E3

Übernahme: Microsoft erwirbt Double Fine und Psychonauts 2

Max Doll 39 Kommentare
Übernahme: Microsoft erwirbt Double Fine und Psychonauts 2
Bild: Microsoft

Microsoft erweitert die Gruppe der Xbox Game Studios um einen weiteren Entwickler: Neuzugang ist das von Entwicklerveteran Tim Schafer geführte Studio Double Fine Productions, in dem unter anderem Psychonauts, Brütal Legend und Broken Age entstanden sind.

Parallel zum Kauf des Indie-Entwicklers hat Microsoft die Vertriebsrechte an dessen aktuellem Projekt Psychonauts 2 übernommen. Die Entwicklung des Spiels wurde im Dezember 2015 über die Crowdfunding-Plattform Fig finanziert, sie soll, wie Tim Schafer zur E3 ankündigte, im kommenden Jahr abgeschlossen werden. Trotz der Übernahme durch Microsoft wird Psychonauts 2 wie angekündigt auch für die PlayStation 4 erscheinen.

Starbreeze muss verkaufen

Erworben wurden die Vertriebsrechte von Starbreeze für 13,2 Millionen US-Dollar. Die Entwicklung des Titels hatte Starbreeze allerdings mit acht Millionen US-Dollar bezuschusst, wodurch sich die hohe Kaufsumme relativiert.

Der schwedische Publisher verkauft dabei aus einer Notlage heraus; er befindet sich nach dem Flop des Koop-Shooters The Walking Dead und dem Scheitern eines aggressiven Expansionskurses seit längerem in finanzieller Schieflage und musste deshalb bereits die Verkaufsrechte an System Shock 3 und 10 Crowns zurück an seine jeweiligen Entwickler veräußern. Durch den Verkauf der Publishing-Rechte an Microsoft sichert Starbreeze nach eigenen Angaben den weiteren Betrieb der eigenen Entwicklerteams und Self-Publishing-Bereiche für die nähere Zukunft und gewinnt dadurch Zeit für die Suche nach einer langfristigen und dauerhaften Lösung für die aktuellen Schwierigkeiten.

15 Studios für Spiele

Neben Double Fine Productions umfassen die Xbox Game Studios mittlerweile auch ein Studio, das sich ausschließlich der Age-of-Empires-Serie widmet, was eine dauerhafte Rückkehr und den Ausbau der Serie sowohl angekündigt als auch bestätigt. Damit arbeiten mittlerweile 15 Entwicklerteams an Inhalten für Microsoft. Zuletzt hatte das Unternehmen seinem Portfolio die Rollenspiel-Experten inXile und Obsidian Entertainment hinzugefügt.