MacBook Air 2018: Apple tauscht in Einzelfällen die Hauptplatine aus

Jan-Frederik Timm 46 Kommentare
MacBook Air 2018: Apple tauscht in Einzelfällen die Hauptplatine aus

Apple soll ausgewählte Käufer eines MacBook Air 2018 darüber informiert haben, dass ein Defekt an dessen Hauptplatine zu Problemen führen kann. Es soll sich um eine „sehr kleine Anzahl“ an Geräten handeln. Betroffene Anwender erhalten Ersatz. Das berichtet 9to5Mac und beruft sich auf einen Hinweis an Apples Reparaturbetriebe.

Der Austausch wird unabhängig der normalen Herstellergarantie für vier Jahre nach Kaufdatum kostenlos gewährleistet.

Auf Apples offizieller Übersicht zu den initiierten Rückrufen ist dieser Fall noch nicht zu finden. Allem Anschein nach ist der Kreis der betroffenen Kunden in der Tat so klein, dass der Konzern hofft, alle Produkte über den Direktkontakt einsammeln zu können.