Nach Ryzen-3000-Start: 12-Kern-Threadripper 2920X fällt 190 Euro im Preis

Volker Rißka 67 Kommentare
Nach Ryzen-3000-Start: 12-Kern-Threadripper 2920X fällt 190 Euro im Preis

Der Start der neuen Ryzen-3000-Prozessoren von AMD fordert das erste erwartete Opfer im eigenen Hause: Der Threadripper 2920X wird deutlich günstiger. Denn fortan ist der Ryzen 9 3900X mit ebenfalls zwölf Kernen das deutlich schnellere und für viele Kunden das rundere Paket in der Mittelklasse.

419 Euro statt noch 609 Euro vor dem Wochenende kostet der AMD Ryzen Threadripper 2920X fortan im ComputerBase-Preisvergleich im direkt lieferbarem Zustand. Auch der 16-Kerner 2950X ist minimal günstiger geworden, wird aber noch immer für mindestens 779 Euro geführt. Beide CPU bekommen derzeit extrem viel Konkurrenz durch den neuen AMD Ryzen 9 3900 (Test), der ab dieser Woche zu Preisen ab 529 Euro ausgeliefert werden soll.

Einen ebenfalls großen Satz, allerdings bereits verteilt auf die vergangenen zwei Wochen, hat der 24-Kern-Prozessor Threadripper 2970WX gemacht. Seit Ende Juni ist er Stück für Stück von nahezu dauerhaft 1.250 Euro auf jetzt nur noch 1.009 Euro im Preis gesenkt worden. Das Flaggschiff 2990WX mit 32 Kernen verharrt weiterhin bei 1.700 Euro ohne Preisnachlass. Ob die Preissenkungen von dauerhafter Natur sind oder nur kurzfristig greifen, ist noch nicht bekannt.