Aquarius Plus: Xigmatek baut ein Gehäuse mit Eckfenster

Max Doll 34 Kommentare
Aquarius Plus: Xigmatek baut ein Gehäuse mit Eckfenster
Bild: Ximgatek

Xigmatek spielt beim in zwei Kammern geteilten Midi-Tower Auqarius Plus mit Glas: Das Gehäuse wird an Seite und Front mit dem Material verkleidet und erweckt dabei trotz separater Elemente den Eindruck, als würde die Fensterfläche fast nahtlos um die Ecke gehen.

Das vordere Abteil des Aquarius Plus kann vollständig durch die Glasflächen eingesehen werden. Dort lassen sich zehn 120-mm-Lüfter betrachten, die sich auf Heck, Boden, Deckel und den Raum vor dem Mainboard-Tray verteilen. Ausgehend von den Produktbildern liefert Xigmatek sieben RGB-Lüfter mit. Die Liste technischer Angaben bleibt diesbezüglich unklar, allerdings zählt auch eine RGB-Steuereinheit mit Fernbedienung zur Ausstattung – die nur dann Sinn ergibt, wenn es etwas zu steuern gibt.

Eher Wasser als Luft

Statt reinen Lüftern können Radiatoren bis zu einer Größe von 360 Millimetern eingesetzt werden. Die seitlich ein- oder ausblasenden Lüfter ergeben sich aus der geschlossenen Front. Wird hier ein besonders tiefer Radiator montiert, geht dies aber in der Regel zu Lasten der Grafikkarte, die dann in ihrer möglichen Länge begrenzt wird. Flache Wärmetauscher können hingegen im hinteren Segment verbaut werden und schränken nicht ein. Mit Blick auf die Größenbeschränkungen für Kühler scheint eine Wasserkühlung das bevorzugte, schon im Namen angedeutete Szenario des Aquaris Plus zu sein.

Mainboards können im ATX-Format genutzt werden, CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 158 Millimeter, was bei Verwendung von Produkten in Tower-Bauform schon zu Einschränkungen führen kann. Im Bereich hinter dem Mainboard werden das Netzteil mitsamt seiner Kabeln und in insgesamt vier Halterungen je zwei Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Formfaktor versteckt. Sie werden von Xigmatek aber nicht in einzelnen Einschüben, sondern an einem durchlaufenden Träger befestigt, wobei die Montage über gummierte Halter und damit entkoppelt erfolgt.

Preis noch unbekannt

Wann und zu welchem Preis das Aquarius Plus in den Handel gelangen wird, hat Xigmatek noch nicht bekannt gegeben. Ausstattung und Aufbau legen einen Preis von ungefähr 100 Euro nahe.

Xigmatek Aquarius Plus
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 415 × 280 × 427 mm (49,62 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Glas
Nettogewicht: ?
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 3 × 120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 3 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 158 mm
GPU: 360 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: