MagentaTV: Telekom bringt Netflix-Tarif und eigenen Streaming-Stick

Nicolas La Rocco 60 Kommentare
MagentaTV: Telekom bringt Netflix-Tarif und eigenen Streaming-Stick
Bild: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom kooperiert mit dem Streaming-Dienst Netflix und bietet ihr unter MagentaTV vermarktetes TV-Angebot ab sofort auch in einem neuen Netflix-Tarif an, der den Streaming-Dienst 3 Euro günstiger als bei Netflix selbst beinhaltet. Außerdem will die Deutsche Telekom ab Dezember einen 4K-Streaming-Stick anbieten.

Der Tarif „MagentaTV Netflix“ ist bereits auf der Webseite der Deutschen Telekom freigeschaltet und wird wie die zuvor angebotenen Tarife „MagentaTV“ und „MagentaTV Plus“ mit den Internet-Anbindungen S, M, L und XL vermarktet, die von 16 Mbit/s bis 250 Mbit/s im Downlink reichen. Neben dem IPTV-Angebot gibt es zu gleichen Preisen eine Lösung via Satellit oder nur die reine MagentaTV-App.

Netflix Standard für 9 Euro statt 12 Euro

Der neue Netflix-Tarif basiert auf dem MagentaTV-Plus-Tarif und kostet monatlich 9 Euro mehr als dieser. Der Mindestpreis mit Internet-Anbindung „S“ liegt somit bei 34 Euro, ohne Netflix sind es 25 Euro. Der Tarif beinhaltet das Standard-Abo von Netflix, das der Streaming-Anbieter selbst für monatlich 11,99 Euro und somit 3 Euro mehr als bei der Deutschen Telekom anbietet. Im Standard-Abo von Netflix sind HD-Streams für zwei Geräte, auf denen Netflix gleichzeitig geschaut werden kann, inkludiert. Wer möchte, kann für 4 Euro mehr und damit zum gleichen Aufpreis wie bei Netflix zum Premium-Abo wechseln, das Ultra-HD-Streams (4K) samt HDR auf parallel vier Geräten erlaubt.

Die Kooperation funktioniert auch in die andere Richtung, sodass bestehende Netflix-Kunden ihr Konto zu MagentaTV migrieren können und dann den reduzierten Preis bezahlen.

MagentaTV Plus mit Restart-Funktion

MagentaTV Plus besteht aus rund 100 Sendern, davon 45 in HD-Auflösung. Über MagentaTV haben Kunden auch Zugriff auf Videoload und andere Streaming-Dienste. In der sogenannten Megathek werden von der Telekom exklusive Inhalte und Originals im Stile von Amazon oder Netflix angeboten. Ausgewählte Sendungen lassen sich bis zu eine Woche später anschauen, zudem ist das zeitversetzte Fernsehen möglich. Ab dem Plus-Tarif ist eine Restart-Funktion enthalten, bei der laufende Sendungen von Anfang an geschaut werden können.

MagentaTV-Stick für 65 Euro

Die Deutsche Telekom will ab Dezember zudem in den Markt der Streaming-Sticks einsteigen, in dem unter anderem Amazon und Google aktiv sind. Der MagentaTV-Stick soll Zugang zu Fernsehen, Streaming-Diensten und Apps ermöglichen. Seine Daten empfängt er via WLAN und gibt sie über HDMI an den Fernseher aus. Ein laut Anbieter leistungsstarker Quad-Core-Prozessor soll eine schnelle Bedienung ermöglichen und unterstützt 4K samt HDR. Auch der Stick beherrscht zeitversetztes Fernsehen über die MagentaTV-App, die mit rund 50 HD-Sendern und der Megathek angeboten wird. Der MagentaTV Stick kostet inklusive drei Monaten MagentaTV einmalig 64,99 Euro.

MagentaTV-Stick
MagentaTV-Stick (Bild: Deutsche Telekom)